Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Freitag, 15. Januar 2016

Die Kölner Frauenjagd war nur der Vorgeschmack

 Unterstützt mich hier:
• Patreon: http://bit.ly/1FNk79d
• Flattr: http://bit.ly/1Hv7EVy
• Paypal: ReconquistaGermania@yahoo.de

Oder hier:
Spendenkonto:
Kontoinhaber: Nikolai Alexander
Kontonummer: 0610701468
BLZ: 73350000
IBAN: DE78 7335 0000 0610 7014 68
BIC: BYLADEM1ALG

Kommentare:

  1. http://www.germanvictims.com/



    Jedem nachdenkenden Echtdeutschen ist inzwischen deutlich geworden:

    Eine nichtdeutsche, nämlich jüdisch-zionistische Bundesregierung, zusammen mit ebenfalls zionistischen Medien von Jesuiten, Jakobinern, Freimaurern, Kirchen Freikirchen und Klöstern, führt einen verdeckten Krieg gegen das echtdeutsche Volk.

    Ihr Ziel ist die Umvolkung Deutschlands in einen reinen Judenstaat von zionistischen Juden und Juden, und von sonstigen fremdrassigen Dunkelhäutigen, als Söldner gegen Deutsche, und als Arbeitsknechte.

    Diese Umvolkung geschieht unter systematischer Demütigung, Entrechtung, Enteignung und Dezimierung der Deutschblütigen und Umwandlung Deutschlands in eine zionistisch beherrschte, tyrannische Polizei-, Geheimdienste-, Militär- und Überwachungsdiktatur. Die Sowjetdiktatur war der zionistische Großversuch dafür.

    Eine totalitäre Diktatur lässt sich nur einführen wenn ein Volk inhomogen und die Menschen vereinzelt sind.

    Eine präzise deutsche Sprache in allen Medien, Pflege deutscher Kultur, deutsches Volkseigentum an Medien, Banken, Grundversorgungseinrichtungen, deutschblütige wahrheitsgetreue Journalisten und Regierungen, Deutschblütigkeit als Grundvoraussetzung für die deutsche Staatsangehörigkeit und das Wahlrecht hierzulande, kinderreiche deutsche Ehen, starke deutsche Familienverbände, Generationenzusammenhalt deutscher Familien, Sippenzusammenhalt und deutsche Volkshomogenität, sowie ein in germanischer Hochkultur wurzelndes Sitten-, Werte-, Rechts- Bildungs- und Gesundheitssystem sind die Gewähr, dass eine totalitäre Diktatur keine Chance hat. All das war in den Jahren 1933 bis 1945 in Deutschland gegeben.

    Um die Voraussetzungen zu schaffen für eine totalitäre Diktatur, wurden und werden seit 70 Jahren in Deutschland von verheimlicht jüdisch-zionistischen BRD-Regierungen in Zusammenarbeit mit den ebenfalls in zionistisch Hände privatisierten Medien (vor allem die steuerbefreite, trotz Milliardengewinnen) Bertelsmannstiftung, Kirchen, Klöstern und Freimaurern in Deutschland, deutsche Sprache, Kultur, Werte, Ehen, Recht, Familien, Generationen, Sippen und Volkshomogenität des deutschen Volkes systematisch zerstört u.a. durch gezielt herbeigeführte deutsche Kinderarmut Massen-Einschleusungen von Juden und anderen Fremdrassigen, Schändung von Gesetzen zugunsten von raffgierigen und machtgierigen Zionisten und zum Schaden von Deutschblütigen.

    Merkmal einer Diktatur ist übrigens auch die Fremdbetreuung und Fremderziehung schon von Kindern ab Kleinkindalter, und von Alten und Kranken in Heimen und Hospizen, was zionistisch gefördert und ausgebeutet wird.

    Kinderarmut und Kinderlosigkeit deutscher reinrassiger Ehen wird durch zionistische Schändung deutscher Werte und Gesetze gezielt und bösartig herbeigeführt. Die volle Berufstätigkeit beider Ehepartner deutscher reinrassiger Ehen dient allein der zionistischen Ausbeutungsgesellschaft und den Zielen von Zionisten, das deutsche Volk zu erledigen.

    AntwortenLöschen
  2. Fortsetzung 1

    Das germanische Hochkultur hatte ein ausbeutungsfreies, zinsloses Gesellschaftssystem. Durch die verheimlicht jüdische, blutige, grausame Zwangschristianisierung unserer Vorfahren wurde dieses germanische System zerstört.

    Ein heutiges Beispiel von millionenfacher, jüdisch-zionistischer Zerstörung deutscher Volkshomogenität, vorsätzlich durchgeführt von Zionisten in Schlüsselstellen, die sich als Deutsche ausgeben:

    In der Zeitung „Blickpunkt“, Ausgabe Münchberg, vom 13.1.2016, auf Seite 5 rechts,

    http //www.blickpunkt-verlag.de/bpws/epaper/epa280915 44565_top

    ist ein Farbfoto abgebildet, das elf schwarzhäutige und fünf dunkelhäutige erwachsene Männer zeigt, darunter folgender Text:

    „Schülerinnen der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung in Ahornberg haben den Schülern der sogenannten BAF-Klasse zum Jahresabschluss Geschenke überreicht, die das Unternehmen Fraas gesponsert hat. Die Klasse für berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge wird von den erfahrenen Berufsfachschülern der elften Klasse im Rahmen einer Patenschaft betreut. Mit den BAF-Schülern freute sich auch die Klassenleiterin Studiendirektorin Walburga Arnold.“

    Hier werden also von Regierungsbeamten 16 meist schwarzhäutige Männer - Asylanten aus triebgesteuerten fremden Kulturkreisen Schwarzafrikas im hormonell höchst aktiven Alter zwischen ca. 18 und 30 Jahren - in eine deutsche Fachschule für Hauswirtschaft beordert, wo sonst fast ausschließlich junge deutsche Mädchen zwischen 15 und 20 Jahren zu Hauswirtschafterinnen ausgebildet werden.

    Diese 16 schwarz- und dunkelhäutigen Fremdrassigen sollen nach Willen von jüdischen Zionisten zwei bis drei Jahre lang täglich mit 10 Klassen = ca. 150 jungen deutschen Mädchen zusammen sein (natürlich alles auf Kosten des deutschen Steuerzahlers im Alter zwischen 15 und 20 Jahren, die fast alle weit weg von den Eltern wohnen, in Privatzimmern im Ort, wo sich diese Schule für Hauswirtschaft befindet. oder in den Nachbardörfern. Die elfte Klasse dieser Mädchen, also 17jährige deutsche Mädchen, bekommen sogar von der Klassenleiterin und gleichzeitig Schuldirektorin Walburga Arnold ausdrücklich die Aufgabe, im Rahmen ihrer Ausbildung diese aus der Hose gesteuerten jungen Schwarzafrikaner im Rahmen einer Patenschaft persönlich zu betreuen.

    Und das ist kein Einzelfall sondern die Regel in denjenigen Berufsfachschulen in Deutschland, wo vor allem deutsche Mädchen eine Berufsausbildung absolvieren und oft nur am Wochenende zu ihren Eltern heimfahren (Fachschulen für Fremdsprachenkorrespondentinnen, für Kinderpflege, für Erzieherinnen, für Bekleidungsberufe, Krankenschwestern-Fachschulen usw.).

    Die einst guten deutschen Schulen werden heutzutage alle missbraucht von unseren zionistischen Regierungen und Kultusministerien, in Zusammenarbeit mit zionistischen Schulleitern und Lehrern, als Deutschschulen für eingeschleuste Fremdrassige, um ihnen dort einladende Möglichkeiten direkt vor die Nase zu setzen, Mischlinge zu zeugen.

    AntwortenLöschen
  3. Fortsetzung 2

    Die jungen Deutschblütigen, die an diesen für DEUTSCHE Generationen von Kindern gebauten Schulen dort eigentlich eine (einst) gute deutsche Berufsausbildung erwerben wollten, werden an den Rand gedrängt und dürfen nur einen Bruchteil des Fachlichen lernen von dem, was dort optimalerweise beigebracht werden müsste, denn sie werden zwangsläufig aufgehalten und auf niedrigeres Niveau als das optimale heruntergezwungen durch die sprachunkundigen, fremdrassigen Asylanten anderer Kulturkreise, denn die Lehrer beschäftigen sich hauptsächlich damit, den Fremdrassigen (oft Analphabeten. die nicht lesen und schreiben können, oder nur Anfänge arabischer Schrift aus Koranschulen kennen) deutsche Sprache, deutsche Schrift, Erklärungen deutscher Wörter, und Fächer wie Sozialkunde, deutsches, inzwischen geschändetes Un“Rechts“kunde, Anspruchsdenken auf deutsche Sozialleistungen, und Rassismus gegen Echtdeutsche beizubringen.

    An allen Schulen findet ein teuflischer VERDECKTER KRIEG von jüdischen Zionisten, die sich als Deutsche ausgeben, gegen das deutsche Volk statt. Diese von Zionisten geplante und aufoktroyierte, zwangsweise Zusammenführung, durch von Beamten in die Ausbildung deutscher Mädchen eingebaute Erzwingung zum Zusammensein und von Lehrern auferlegte Pflicht zur Betreuung von schwarzafrikanischen Männern aus Fremdkulturen durch deutsche Mädchen ist ein teuflisches Verbrechen der zionistischen Kirchen, Klöster und der Merkel-Bundesregierung und ihrer Ministerien, und der nachgeordneten Ämter, die seit dem Jahr 2014 dort Einladungsfilme in deren Muttersprachen millionenfach vorgeführt hat, auch durch kirchliche und klösterliche Missionare, in denen wortwörtlich gesagt wurde, „Deutschland braucht dringend fünfzig Millionen (50 Millionen) !!! schwarz- und dunkelhäutige Einwanderer aus Schwarzafrika, Arabien, Osteuropa und Asien, weil Deutsche kaum eigene Kinder zeugen können und Deutschland sonst aussterbe, und als Arbeitskräfte“. So wurde und wird SEIT 2014 vorsätzlich und heimtückisch, von Zionisten der deutscher Regierung, deutscher Kirchen, Freikirchen und Klöster, die Einwanderungsflut schwarz- und dunkelhäutiger Fremdrassiger GEGEN DEN WILLEN DES DEUTSCHTSCHEN VOLKES ausgelöst und gesteuert und finanziert, auch mit Vorführung von Anwerbefilmen der Bundesregierung in aller Welt und deutschen Anwerbungsbüros für Fremdrassige in Schwarzafrika, Arabien, Asien und Osteuropa.

    https //www.youtube.com/watch?v yMwzlu-Jo18

    Die Schwarz- und Dunkelhäutigen dieser Dritte-Welt-Länder wurden seit 2014 von Zionisten im Namen des deutschen Volkes, das davon keine Ahnung hat, nach Deutschland mit größten Versprechungen EINGELADEN und EINGESCHLEUST, OHNE dass diese Zionisten, die sich als Deutsche ausgeben, dafür vom deutschen Volk dazu legitimiert sind.

    So sollen 50 Millionen Fremdrassige aus islamischen Ländern hereingeschleust werden nach Deutschland, durch unhaltbare Versprechungen, gemacht im Namen des deutschen Volkes von kriminellen Zionisten der deutschen Regierung, Kirchen, Freikirchen und Klöster, die die in ihnen geweckten Erwartungen haben, ein Haus geschenkt zu bekommen, ein Auto geschenkt zu bekommen, ein gutes Leben in einem reichen Schlaraffenland geschenkt zu bekommen. Diese Erwartungen haben Zionisten, die sich als Deutsche ausgaben, in ihnen geweckt, ja sie sogar bestärkt, dass sie ein RECHT darauf haben, ein Recht, das sie mit allen Mitteln durchsetzen sollen.

    AntwortenLöschen
  4. Fortsetzung 4

    Dass diese zionistisch hereingeholten und eingeschleusten Fremdrassigen zwangsläufig täglich in Tuchfühlung mit weißen deutschen Mädchen kommen, dafür sorgen jüdische Zionisten des Kultusministerium, der Schulleitungen, der Lehrerschaft und der Pfarrer ALLER Konfessionen vor Ort. All dieses Beamtenpersonal gibt sich als Deutsche aus, ist jedoch jüdisch-zionistisch und wirkt bei diesen Verbrechen gegen das deutsche Volk aktiv mit, ebenso wie zionistische Firmen freimaurerischer Unternehmer, die sich als deutsche Firmen ausgeben.

    Sie alle betreiben die Unterwanderung und Zerstörung der Homogenität und Wehrhaftigkeit des echtdeutschen Volkes mit Macht und Gewalt.

    Ich habe seit Jahren recherchiert und versichere Euch: Kirchen, Klöster, Bundesregierung, Ministerien, Schulleiter und Lehrerschaft, monopolartiges Unternehmertum incl. Meister-Innungen in Deutschland BESTEHEN AUS zionistischen Juden die sich als Deutsche ausgeben. Ebenso Kirchenpfaffen Mönche und Nonnen und hohe und höchste Geistliche und Kirchenleute ALLER Konfessionen und Freikirchen und Klöster, Bibelkreise, Kirchenvorstände, Kirchenchöre, Frauenkreise Männerkreise, Medien, Banken, Versicherungen, Beamtentum Beamtenpensionäre, Abgeordnete.

    Seit 70 Jahren ist das so, denn nach dem II. Weltkrieg durften ausschließlich Juden Beamte werden (sonst nur Kriegsversehrte Deutsche), Einzel- und Großhandel betreiben Zeitungen und Druckereien betreiben, Journalisten von Fernsehen und Radio werden, Verleger und Händler von Schriften, Büchern und Zeitungen werden, Banken und Versicherungen betreiben, Aussiedlerhöfe betreiben Unternehmen gründen, Politiker werden. Deutsche wurden an den Rand gedrängt in vom Judentum abhängige, unterrangige Arbeit und vom Judentum abhängige, tagelöhnerartige Kleinstselbständigkeit.

    All das wurde nicht offen gesagt weil es ja nach amtlicher und Medien-Darstellung nach dem II. Weltkrieg gar kein Judentum mehr in Deutschland gab und das deutsche Volk eingeschüchtert und mundtot gemacht worden war und ja auch um Millionen Vermisste bangt und um Millionen Tote trauerte.

    Aber in Wirklichkeit gab es nach dem II. Weltkrieg mehr Juden denn je in Deutschland: zwischen 6 und 26 Millionen, denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum nannte als angeblich vergaste Juden, die jedoch nach dem Ende des II. Weltkriegs alle oft mit neuen, typisch deutschen Namen und an neuen Orten auftauchten, sich als Deutsche oder als vertriebene Deutsche ausgaben und bis heute ausgeben, heute schon in 3. Generation. Viele davon waren und sind zionistische, deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche kommunistische Juden die heute ihr wahres Gesicht zeigen, durch ihr Handeln heute klar ersichtlich.

    Ihre Hauptaufgabe, vorgegeben von kirchlich-klösterlichen und freimaurerischen Zionisten, war es, sich als fromme evangelische oder katholische Deutsche auszugeben, dicht zu halten über die zionistischen Greuellügen und diese zu unterstützen, viele Kinder in die Welt zu setzen, mit jüdischem Geld des Weltjudentums Regierung, Parteien, Beamtentum, Kirchen und Klöster und Freikirchen, Medien, Banken, Versicherungen, Grundversorgungsindustrie, Energiewirtschaft, Landwirtschaft, Großhandel und Fachgeschäfte zu kaufen, zu unterwandern, und gebietsmäßig unter sich aufzuteilen, und Deutsche in Abhängigkeit von sich zu bringen.

    AntwortenLöschen
  5. Fortsetzung 5

    Sie sitzen heute in den genannten Schlüsselstellen ganz oben bis ganz unten, auch in Stadträten, als 1. und/oder 2. und /oder 3.Bürgermeister, Landräte, Vereinsfunktionäre, geben sich als Urdeutsche, handeln aber deutschfeindlich.

    Sonst wären solche kriminellen Verbrechen wie wir sie in den letzten Jahrzehnten an unserem Volk, an der weißen deutschen, germanischblütigen Rasse erleben, gar nicht möglich.

    Juden heucheln und lügen wenn sie den Mund aufmachen, wenn es um diese Themen geht.

    Heute sind sie leicht zu entlarven wenn man ihnen die Bücher der Revisionisten vorlegt und ihr Tun und Lassen bei der Überflutung mit Fremdrassigen genauer anschaut. Es sind ausschließlich Juden, die diese Überflutung unterstützen. Das sie sich als Deutsche ausgeben, darf uns nicht täuschen.

    Die Helfer- und Freundeskreise für Flüchtlinge BESTEHEN AUS jüdischen Zionisten, die sich als Deutsche ausgeben.

    Es wird zwar gesagt dass solche BAF-Klassen (berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge-Klassen) nur für minderjährige „Flüchtlinge“ oder für „Flüchtlinge“ unter 21 Jahren eingerichtet worden seien. Aber: erstens sind das überhaupt keine Flüchtlinge, denn sie wurden nicht verfolgt, und sind durch mehrere sichere Drittstaaten gereist, und zweitens, wie man hier an zahlreichen Bildern sieht, haben manche dieser von Merkel und Gauck & Co. aus aller Welt hierher Eingeladenen und in Mädchenschulen zur Bereicherung deutscher Mädchen gesteckter Kulturbereicherer bereits lichtes Haar oder Glatze und sind keinesfalls minderjährig sondern bis ca. 40 Jahre alt.

    Glauben Sie, dass sich einzelne, oder wenige, verlorene deutsche 16jährige Schüler/innen Klassen, die hauptsächlich aus islamischen Schwarzafrikanern bestehen, die doppelt so alt sind, wohl fühlen und die Chance haben, etwas zu lernen? NEIN, Deutsche werden die Zeit notgedrungen mehr oder weniger absitzen müssen, ohne gefördert zu werden und ohne optimal lernen zu dürfen. Deutsche werden unterfordert zuhören müssen, wie verheimlicht zionistische Lehrer den Fremdrassigen Stunde für Stunde deutsche Begriffe erst einmal erklären müssen, Deutsche bekommen von den Lehrern die Aufgabe, die Fremdrassigen zu betreuen und zu unterstützen. Deutsche werden an ihrer Weiterentwicklung dadurch gehindert.

    AntwortenLöschen
  6. https://www.youtube.com/watch?v=InWNSMvECQw&index=1&list=PLxNonDIL8PGed6Iy0VIO__x5a88l91xWR

    AntwortenLöschen