Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Sonntag, 26. Januar 2014

SonntagsThema

Die Wehrmacht – die beste Armee aller Zeiten!

Geschrieben von Maria Lourdes 

Zitat: “. . . Auch wenn die deutsche Armee am Ende unterlag, bleibt doch eines bestehen – die beste Armee aller Zeiten! Die tapfersten und diszipliniertesten Soldaten, brachte die deutsche Wehrmacht hervor.
Ihr Mut, ihre Einsatzbereitschaft und ihre Fähigkeit, einer Vielzahl von Gegnern solange und so wirkungsvoll, mit so begrenzten Mitteln, zu widerstehen, ist und bleibt wohl geschichtlich einmalig. . .”
 
Sehen Sie eine Dokumentation von “Deutscher Freigeist” die mit dem verbreiteten Bild aufräumt, es handelte sich bei der deutschen Wehrmacht um Verbrecher und Menschenschlächter.

Noch heute muss die deutsche Wehrmacht für etliche Klischees herhalten, wenn es darum geht dem Bösen eine Gestalt zu geben. In Filmen, Computer-Spielen oder anderen Medien. Auch auf das Deutschland zu jener Zeit wird ständig in verschiedensten Formen der Medien angespielt. 

Als Beispiel im Film “9″, unübersehbar die Roboter, die wie Stahlhelme der Wehrmacht aussehen; die Zeit, die an das 20. Jahrhundert im Krieg erinnert und die rot-weißen Banner mit dem schwarzen Symbol. Oder der Film “Equilibrium”, wo das teutonische Kreuz als Anspielung auf das Hakenkreuz und in Verbindung mit Diktatur verwendet wird. Das teutonische Kreuz war Symbol des Deutschen Ordens und vermutlich Ursprung des Ritterkreuzes. Die deutsche Kultur und Geschichte wird hier völlig diffamiert.

Wer sich etwas eingängiger mit der deutschen Militärgeschichte bis zurück ins Mittelalter beschäftigt weiß, dass Ritterlichkeit und Tugend stets eine große Bedeutung in der deutschen Armee hatten. Waren die römisch-deutschen Kaiser doch vom Papst als “Verteidiger der Christenheit” bestimmt. Die Preußen trugen das Ritterkreuz auf ihren Bannern. Das Königreich Preußen selbst entstanden direkt aus dem Deutschen Orden. Dieses Denken bestand auch im preußisch geprägten Deutschen Kaiserreich fort. Dies reicht bis in die Zeit der Wehrmacht. Auch sie trugen weiter die preußischen Flaggen. Auch die Reichskriegsflagge änderte sich kaum. Sie trug weiter das schwarze Kreuz des Deutschen Ordens, wie bereits in der Kaiserzeit. Noch heute trägt die Bundeswehr das Ritterkreuz, wobei es heute mit ritterlichen Tugenden nicht weit her ist.

Wer denkt, dass dies alles sei nur Makulatur irrt sich, wie diese Dokumentation zeigt. Fakt ist, dass viele Verbrechen, die der Wehrmacht angelastet werden, nicht von ihr begangen wurden und viele gute Taten verschwiegen werden. Wie das Löschen einer brennenden Kirche in Paris, zu sehen als Originalaufnahme in der Dokumentation “So war der deutsche Landser“, ebenfalls zu finden auf meinem Kanal.

Die in der Dokumentation genannten “Zehn Gebote der Kriegsführung des deutschen Soldaten” habe ich auf meinem Kanal im Diskussionsbereich zusammengestellt. Man kann sie aber gut über Google selbst finden. Zum Löschen der Pariser Kirche passt das 7. Gebot: “Die Zivilbevölkerung ist unverletzlich. Der Soldat darf nicht plündern oder mutwillig zerstören. Geschichtliche Denkmäler und Gebäude, die dem Gottesdienst, der Kunst, Wissenschaft oder der Wohltätigkeit dienen, sind besonders zu achten. … ” Der Wehrmacht gab Paris auf, als die Alliierten landeten. Der deutsche Stadtkommandant begründet dies später mit dem Schutz der historischen Stadt vor Zerstörung (“So war der deutsche Landser”). Wie wir wissen tat man der strategisch unwichtigen Stadt Dresden nicht den selben Gefallen, die zudem mit Flüchtlingen überfüllt war. Wenn sie also dieses Gebot befolgten, was spricht dagegen, dass die Soldaten nicht auch alle anderen befolgten? Auch Erwin Rommel galt besonders unter seinen Gegenspielern als ehrenhafter Mann.

Um dies zu unterstreichen habe ich Zitate des US-Generals George S. Patton angeführt. Er galt während des Zweiten Weltkrieges als äußerst gnadenloser Gegner der Deutschen und war ein geachteter Befehlshaber, drehte sich dann aber um 180° als er die wahren Schuldigen und Kriegstreiber am und hinter dem Zweiten Weltkrieg erkannte sowie die deutschen Soldaten erlebte. Er fiel in Ungnade wegen seines Sinneswandels und wurde in Deutschland 1945 ermordet.

Aufbau und Ausbildung der Wehrmacht
 
Quellen: Text aus der Videobeschreibung: Deutscher Freigeist - Auch bei weltkrieg.cc zu sehen!

Wichtige Beiträge zur Geschichte:

Die Wehrmacht im zweiten Weltkrieg -Armee zwischen Regime und totalem Krieg - In den ersten beiden Jahrzehnten der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland war das Verhältnis von Politik und veröffentlichter Meinung zur deutschen Wehrmacht unproblematisch. Bundeskanzler Konrad Adenauer stellte sich konsequent vor die Waffenträger der deutschen Nation, wobei er die Waffen-SS ausdrücklich miteinbezog. hier weiter

Haben wir Deutschen endlich den Mut, den Lügenschleier zu zerreißen – WAHRHEIT MACHT FREI! Die erste Hälfte des letzten Jahrhunderts war geprägt von der Verwirklichung teuflischer Vernichtungspläne gegen Deutschland. Das Zusammenspiel unterschiedlichster Zentrifugalkräfte ermöglichte die Zerstörung der europäischen Mitte in zwei Etappen (1914-1918 und 1939-1945 – Zweiter dreißigjähriger Krieg), wobei es den Zerstörern und Landräubern auch noch gelang, die Opfer ihrer Aggressionen als die „Schuldigen” zu brandmarken. hier weiter


Unsere Schulbücher müssen umgeschrieben werden! »Christopher Clark ist nicht nur ein ungemein sympathischer, sondern auch ein sehr seriöser Vertreter seiner Zunft. Er lehrt als Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine’s College in Cambridge. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt die Geschichte Deutschlands und Preußens, über die er schon mehrfach publizierte. Die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges, wie sie noch nie dargestellt wurde. Und genau das dürfte bei allen politisch korrekten und medial umerzogenen Lesern Brechreize verursachen. hier weiter

Die reichsdeutsche Absetzbewegung – Reine Phantasie oder das Wunschdenken Ewiggestriger? Verfasst von “Larry Summers” für Lupo Cattivo-Blog: Die reichsdeutsche Absetzbewegung. Einleitung von Maria Lourdes! Seit 1937 gab es in Deutschland den ‚Reichsforschungsrat’, dessen Planungsamt einem Dr. Osenberg  unterstellt war. Diesem Planungsamt wurden ab 1944 sämtliche forschenden Körperschaften des Reichs unterstellt, wie alle Technischen Hochschulen und Universitäten sowie alle Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen der Industrie und des Militärs. hier weiter

“Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” Eine Generalabrechnung der anderen Art. Eine Generalabrechnung der anderen Art. Hier Teil 1 lesen - Hier das  - In seinem Artikel, “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” untersucht unser Kommentator “Kurzer” die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler-Deutschland, die Hochfinanz, die Psychologie der Massen und andere Hinterlassenschaften. Er stößt dabei auf Lügen, Fälschungen und Irrtümer von namhaften deutschen und ausländischen Hitlerbiografen, Chronisten und Historikern. Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische […] hier weiter

Die Anti-Hitler-Koalition des zweiten Weltkrieges – Stalin/Roosevelt/Churchill und ihre Ziele. Der nachfolgende Beitrag behandelt einen ausgewählten und thematisch eingegrenzten Zeitabschnitt des 2. Dreißigjährigen Krieges in Deutschland. Beide Kriege besitzen Ähnlichkeiten was die Motive, zeitliche Abfolge und Länge betrifft, die räumlichen Ausdehnungen und die Akteure sind andere. Kriege sind und waren in der Mehrzahl Wirtschaftskriege, auch wenn die Aggressoren andere Motive vorgaben. hier weiter

Das Münchener Abkommen von 1938 - Dies ist die Geschichte von einem kleinen Völkchen in Mitteleuropa, das man in den Wirren in der Zeit nach dem 1. Weltkrieg einfach vergessen hatte, da es für die Ränkespiele der großen Politik einfach zu uninteressant war. In früheren Zeiten nannte man es die Deutschböhmen und erst viel später, als es zum politischen Kampfbegriff wurde, die Sudetendeutschen, abgeleitet vom Gebirgszug der Sudeten. hier weiter

Die unsichtbare Hand - Große historische Ereignisse wie Kriege, Revolutionen und Wirtschaftskrisen verändern die Weltgeschichte in einem bedeutenden Maße. Sind diese Ereignisse Launen der Geschichte und geschehen immer wieder rein zufällig?
Nein, sagt der Historiker Ralph Epperson. Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit. Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan – einem Master-Plan zur Erringung der Weltherrschaft. hier weiter


Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945 - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. Es ist der große Verdienst des Kanadiers James Bacque, dieses Schweigen gebrochen und der Welt gezeigt zu haben, in welchem Ausmaß Deutsche im Zweiten Weltkrieg und danach auch Opfer waren. hier weiter

Die Umerziehung des deutschen Volkes - Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern: »Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.« Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. hier weiter

Das Schweigen der glücklichen Sklaven - Die Globalisierung, die mit geradezu verbrecherischen Manipulationen der Volkswirtschaften, Währungen und gewachsenen Völker einhergeht, ist weder Zufall noch Naturgesetz, sondern das eiskalte Machtprogramm einer skrupellosen, schwerreichen Finanzclique, für die der Rest der Menschheit nur Objekt einer immer irrwitzigeren Ausbeutung ist. hier weiter

Original und Kommentare auf 

lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen