Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Sonntag, 28. April 2013

SonntagsGespräche

Ecuadors Präsident Rafael Correa im Gespräch mit über Konsumdenken, Schuldendienst und Lateinamerikas Rechte.

veröffentlicht von weltnetzTV


KenFM im Gespräch mit Christoph Hörstel über: Boston und die Folgen.

veröffentlicht von wwwKenFMde

Mittwoch, 24. April 2013

!!! TAGESENERGIE 36 - Jo Conrad u Alexander

23.4.2013 Tagesenergie 36 - Alexander Wagandt unterhält sich mit Jo Conrad über Energien im April 2013, sowie Ereignisse wie die Boston Bombeninszenierung, Zypernkrise, Goldpreis,Putin,Russland usw.
Politisches aus spiritueller Sicht und körperliche Anzeichen und Symptome des Wandels :Starke energetische Schübe !
veröffentlicht von satsangful

Dienstag, 23. April 2013

“Umvolkung” und "Multikulti" für alle

“Umvolkung” oder was?

Es entspricht den beliebig gehandelten Begriffspolaritäten Links und Rechts, daß die vom sorglosen „Establishment“ betriebene Politik“show“ in einem dementsprechend natürlichen Verwandtschaftsverhältnis zum Theater steht, in dem mit Wörter-Tabus und Gender-Ulk politisch korrekter Schwachsinn aufgeführt wird.

Die Tatsache, daß die erwähnten Polaritäten nicht mehr richtig positioniert sind und die eine wie die andere oft schon das Gegenteil oder zumindest Halbwahre vom dem aussagt, was früher einmal aus ihnen entnommen werden konnte, macht das Gebotene schwer verdaulich.

Was Links ist und was Rechts, darum geht es aber hier nicht im Einzelnen. Wohl aber um das bestimmte Theater, das, nicht zufällig vermehrt vor Wahlgängen, rund um politisch nicht korrektes Verhalten gegnerischer Mandatare und Funktionäre inszeniert wird und dadurch, etwa bei den Freiheitlichen durch mangelnde politisch-strategische Disziplin der Führung ermöglicht, zu unnötigen und teilweise unwürdigen Parteiausschlüssen geführt hat. Sehr zum Gefallen des gut alimentierten und globalisierten Pharisäertums.

Nun soll hier  nicht über peinlichen vorauseilenden Gehorsam oder vorschnelle Reaktionen  auf mediale Zurufe befunden werden. Auch nicht über linkslastige Pharisäer, die nicht selten schon „rechts“ denken, tiefschürfender räsoniert werden. Es sei aber angemerkt, daß so mancher unerwünschte „rechte“ Sager auch bei vielen Genossen, obzwar mehr hinter der Hand, durchaus Gefallen findet.

Als kürzlich ein freiheitlicher Landespolitiker das Wort „Umvolkung“ in den Mund nahm, war die künstliche Aufregung wie üblich groß, allerdings nicht dort, wo der Hausverstand noch zuhause ist, wohlgemerkt.

Im gegenständlichen Fall handelt es sich um einen Begriff, der bereits vor den Nationalsozialisten gebräuchlich gewesen, von Letzteren aber besonders besetzt worden sein soll. Und das genügt bekanntlich. Was so manchen beunruhigen könnte, der gerne Eiernockerln ißt, ohne zu wissen daß diese zu Hitlers Lieblingsspeisen gezählt haben sollen.

Ohne mich da, obwohl es Stoff für ein Kabarett böte, zu vertiefen, stellt sich für viele gewiß die Frage, trifft der  inkriminierte Begriff „Umvolkung“ den Kern der Sache oder  nicht? Interessanterweise sind die maßlos Empörten – die man aufgrund ihres Beharrungsvermögens auch die neuen Konservativen nennen könnte – überhaupt nicht daran interessiert, öffentlich und sachlich darüber zu diskutieren. Wie bei anderen für sie heiklen Themen ja auch.

Die Wahrheit ist, auch in diesem Fall, aber sicher nicht zum Leidwesen diesbezüglicher Anstoßgeber, anscheinend doch nicht zumutbar. Aus einem einfachen Grund: Ein ganzes Konstrukt an Luftschlössern könnte auf einmal in sich zusammenfallen. Und die Konfrontation mit der Realität käme einem Sprung in das kalte Wasser gleich, was, wie ich mir vorstellen kann, für die meisten Elfenbeinturmbewohner äußerst unangenehm wäre.

Aber wie dürfen wir denn einen Vorgang benennen, der darin gipfelt, daß eine Schulklasse zu neunzig Prozent aus Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache besteht, sich ganze Straßenzüge in fremder Hand befinden, in gemeindeeigenen Wohnhäusern kaum noch Deutsch gesprochen und weiterer Einwanderung das Wort geredet wird? „Überfremdung“ ist ja auch schon ein böses Wort. Doch nach freundlicher Übernahme oder kultureller Bereicherung sieht es auch nicht gerade aus.

Zerbrechen wir uns nicht den Kopf, es genügt, die Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Man will überdies mit uns, der Mehrheit, darüber nicht reden. Wir, die Eingeborenen,  haben, die Rassismus- oder Auschwitz-Keule im Nacken, die von Multikulturalisten erdachte „Endlösung“ hinzunehmen.

Vergleicht ein Betroffener recht plakativ unser künftiges Schicksal mit dem der Indianer Nordamerikas, heulen nicht nur vor den Kulissen die Alarmsirenen, besonders der neudeutschen und neuösterreichischen Heuchler

Wenn überhaupt jemand Begriffe und Vergleiche gefahrlos verwenden oder Tabus brechen darf, dann sind es also ausnahmslos die sattsam bekannten Gleichheitsfanatiker und Globalisierungsfreunde. Darunter finden sich nicht wenige, die aus Überbeschäftigung mit dem Nationalsozialismus und dessen Verbrechen in wesentlichen Fragen bereits selbst „faschistisch“ infiziert sind und auch so agieren. Die sich, erkenntlich durch ihre Anmaßung und Intoleranz,  in Wirklichkeit mit den NS-Tätern bereits unbewußt zu identifizieren scheinen.

Kurzum, die Realität hat sich nach ihrer Ideologie oder  ihrer  in dieser Hinsicht den Gesetzen des Lebens zuwiderlaufenden Welt- und Menschensicht zu richten. Könnten diese neuen „Faschisten“, mit oder ohne akademischen Grad, einmal im Besitz entsprechender Machtmittel, ihren Haß gegen Andersdenkende dann nicht auch physisch  so richtig triumphieren lassen? Wem an einem Dialog nicht gelegen ist und  dem Tor zur Wahrheit auch hier  einen Riegel vorschiebt, dem wäre solches zuzutrauen.

Original und Kommentare bei  Helmut Muellers Klartext


Passend zum Thema gibt es dann noch das folgende Video, leider nur als Original mit Untertiteln, aber dennoch sehenswert! 
veröffentlicht von redvond

Montag, 22. April 2013

Skandal und Herausforderung

SKANDAL !!! Leben wirklich 40 Millionen Ausländer in Deutschland ??? 1/2

 

SKANDAL !! Leben in Deutschland wirklich 40 Millionen Ausländer ??? 2/2


Veröffentlicht am 13.04.2013 von ChaotinChrissi
 Nach einer Vorlage von Gerhard Umlandt

Um Vorurteile ausschließen zu können solltet ihr wissen, dass ich einige Freunde und Bekannte verschiedenster Nationen ( Russen, Rumänen, Türken, Italiener ) habe. Mir kann niemand nachsagen, dass ich eine Rassistin bin!!!
Damit das mal geklärt ist!!  



Herausforderung

von ki11erbee


Ihr seht oben das Angebot eines asiatischen Imbisses in Hamburg, der an jedem Wochentag zu einer bestimmten Uhrzeit Obdachlosen eine warme Mahlzeit schenkt.
Wir alle wissen, daß Obdachlose überwiegend Deutsche sind; zumindest ich kann mich nicht erinnern, jemals einen obdachlosen Ausländer gesehen zu haben.
Wenn dieser Imbiss also Mahlzeiten verteilt, dann nicht etwa weil die Obdachlosen ebenfalls Asiaten wären, sondern einzig aufgrund dessen, daß sie bedürftig sind.
.
OK. Wenn also schon Asiaten obdachlosen Deutschen eine warme Mahlzeit spendieren, dann müssen Deutsche das doch noch viel eher tun, nicht wahr?
Schließlich stehen einem Deutschen die Bedürftigen des eigenen Volkes näher als die eines fremden; das ist völlig natürlich.
.
Ich fordere euch also heraus:
Bitte sendet mir Fotos, wo deutsche Imbissbuden ankündigen jeden Tag um eine bestimmte Uhrzeiten Obdachlosen warme Mahlzeiten zu schenken!
Und sei es auch nur eine Schale Pommes oder ein Glas Glühwein; irgendetwas!
.
Kommt mir bitte nicht mit der Tafel! Dorthin gehen Essensreste, die eh weggeschmissen würden und diese müssen von den Tafeln auch noch abgeholt werden.
Außerdem macht es einen Riesenunterschied, ob ich Unverkaufbares einer anonymen Verwertung zuführe, oder ob ich tatsächlich Obdachlose in mein Geschäft lasse und ihnen direkt etwas zu Essen gebe.
.
Wenn schon Asiaten Mitleid mit deutschen Obdachlosen haben, müssen Deutsche doch noch viel mehr Mitleid haben!
Wenn ihr allerdings keinen einzigen von Deutschen betriebenen Gastronomiebetrieb findet, der Obdachlosen warme Mahlzeiten spendiert, würde ich mich mal fragen, was bei euch falsch läuft!
.
Es ist unter diesem Gesichtspunkt betrachtet eine riesige Unverschämtheit, wenn man sich das Dogma von echten Rassisten, wie denen bei “As der Schwerter” anschaut.
Dort herrscht Konsens, daß man alle Ausländer, die nicht der weißen Rasse angehören, aus Europa rausschmeißen müsse; zur Not auch durch Deportationen.
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir sind 5 asiatische Imbissbetreiber, die bedürftigen Deutschen etwas zu Essen schenken, tausendmal lieber als alle Deutschen, die in einem Bundes-oder Länderparlament sitzen; auch wenn diese bis in die 5. Generation zu 100% deutsch sind.
.
Das ist eben der Unterschied zwischen Rassisten und mir:
Ich beurteile Menschen aufgrund ihrer Taten, nicht aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit.
.
LG, killerbee
.
PS:
Auch ich bin der Meinung, daß Deutschland übervoll ist und wir absolut keine weitere Zuwanderung mehr brauchen; keine Hindus, keine Buddhisten, keine moslems, keine juden, gar niemanden.
Denn wir haben genügend eigene Arbeitslose und es ist der Job der Politik, sich um deutsche Arbeitslose zu kümmern.
Wenn sie sich lieber um rumänische Zigeuner kümmern wollen, sollen sie nach Rumänen gehen oder können gerne einen Teil ihrer eigenen Diäten dazu verwenden.
Das Geld anderer auszugeben, um sich selber als Wohltäter zu präsentieren, ist keine Kunst, weil es kein persönliches Opfer erforderte!
.
Ich möchte noch einmal den Unterschied zwischen “Keine weiteren Ausländer mehr rein!” und einem undifferenzierten “Ausländer raus!” herausstellen:
Es ist der Unterschied zwischen Nationalismus und Rassismus, der Unterschied zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit.
Einem Menschen die Einreise aus bestimmten Gründen zu verwehren ist üblich; versucht doch mal, als Sonderschüler nach Australien zu emigrieren, in der Türkei zu arbeiten oder in Saudi-Arabien Sozialhilfe zu beantragen!
Die lachen euch einfach aus und niemand auf der Welt macht diesen Ländern einen Vorwurf, sich die Leute auszusuchen, die sie in ihre Länder lassen.
Wenn es aber nicht rassistisch ist, daß sich Australien seine Einwanderer aussucht, so ist es auch nicht rassistisch, wenn Deutschland dasselbe tut!
.
Aber wer auf einmal damit beginnen will, Ausländer, die schon seit Jahrzehnten hier leben, mitsamt ihren Kindern, die vielleicht niemals in ihrer Heimat waren, einzig aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit unter Androhung von Gewalt in ihr Land zu deportieren, der überschreitet eine Grenze, die schon einmal überschritten wurde und nicht mehr überschritten werden darf.
Was macht ihr denn, wenn die Länder ihre Ausländer nicht zurücknehmen?
Sie mit Krieg dazu zwingen?
Dann tappt ihr nur wieder in dieselbe Falle, in die ihr 1914 und 1939 schon einmal getappt seid; eure Feinde warten doch nur darauf, euch wieder als die bösen Hunnen darzustellen, die belgischen Kindern die Hände abschneiden.
Mittlerweile solltet ihr so schlau sein, daß man einem Krieg gegen die im Moment übermächtigen Angelsachsen am besten ausweicht.
Und das tut man dadurch, indem man ihnen keine Vorlagen gibt, die sie für ihre Propaganda ausnutzen können.
Ich würde daher den Gedanken, daß ihr in absehbarer Zeit großangelegte Rückführungsprogramme in die Türkei startet, vergessen.
Ihr müsst so schlau vorgehen, gewisse Leute von sich aus dazu zu bewegen, Deutschland zu verlassen, ohne auch nur im Mindesten gewalttätig oder diskriminierend zu sein!

Original und Kommentare auf Die Killerbiene sagt...


Sonntag, 21. April 2013

SonntagsGespräch

KT No 70 - Alexander Wagandt-Versteckte Symbolik -- Im Zeichen des Vatikans

veröffentlicht von KULTURSTUDIO1

Freitag, 19. April 2013

Donnerstag, 18. April 2013

Unter falscher Flagge!?

KenFM über: Boston. In Mord we trust.

veröffentlicht von wwwKenFMde


Passend und sehr zu empfehlen ist dazu auch der folgende Artikel!


Die Unterstützung des Terrorismus durch die Westliche Welt ist nicht zu verheimlichen

Geschrieben von Maria Lourdes - 17/04/2013

Mittwoch, 17. April 2013

Gesammeltes für "Deutsch"

Umerziehung der Deutschen im Jahr 2013

Posted by sternbald on 23. März 2013


Die Umerziehung der Deutschen (engl. Re-education) ist eine hauptsächlich von US-amerikanischen Juden konzipierte Gehirnwäschemaßnahme, die a) von den wahren Ursachen des so genannten Zweiten Weltkriegs und den Kriegsverbrechen der so genannten Alliierten (England, Frankreich, Sowjetunion, USA) ablenken und b) sicherstellen soll, dass Deutschland dem zionistisch-freimaurerisch-kapitalistischen Komplex nie wieder zum Hindernis wird. (Ein grundlegendes Verständnis der hier erwähnten Verbindung zwischen dem Zionismus, der Freimaurerei und der v.a. von den USA und England aus agierenden internationalen Hochfinanz kann Ihnen die Lektüre der folgenden vier Artikel vermitteln: Hans Joachim von Leesen: Umerziehung der Deutschen als Teil der Psychologischen Kriegführung, Schattenkönig: Stauffenbergs Scheitern – Tragik oder Dummheit?, Metapedia: Basiswissen über die Freimaurerei, Gerold Bernert: Freimaurerei und Kommunismus – Das Rakowski Protokoll.)
Der im Folgenden wiedergegebene Artikel Kein Klischee ausgelassen des Historikers Stefan Scheil (publiziert auf der Netzseite der JUNGEN FREIHEIT am 21.03.2013) über die Fernsehproduktion „Unsere Mütter, unsere Väter“ zeigt, dass und wie diese Umerziehung nach über 60 Jahren unvermindert weitergeführt wird...

Quelle und weiter lesen bei Archiv des verbotenen Wissens


Brot und Spiele - bis neulich Dienstag Volker Pispers!

veröffentlicht von DieBananenrepublik


Adolf Hitler, der böse Mensch?


veröffentlicht von Herr Terraherz


Kaum zu glauben - Bericht aus "Der Schlesier"

Kaum zu glauben, aber wahr! 

Diesen Artikel habe ich der Zeitschrift „Der Schlesier“ entnommen v. 23. Juni 2000:


Der Herausgeber des „Schlesiers, Herr H. J. Ilgner schreibt dazu in der Einleitung:


„Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich den wörtlich aus dem Polnischen übersetzten Bericht aus dem Todeslager Lamsdorf in seiner ganzen Scheußlichkeit wiedergeben soll. Nachdem ich Freunde und viele nahestehende Personen konsultiert habe, rieten mir alle, dies zu tun. Ich habe mich entschlossen, diesen Bericht so, wie er original aus dem Polnischen übersetzt wurde, abzudrucken, was die oft merkwürdige Satzstellung erklärt.
Daß diesen Bericht ein Pole, Herr Janusz Rudnicki, und seine Frau  verfasst haben, verpflichtet mich geradezu, dieses Werk der Ehrlichkeit, des Mutes und der Aufrichtigkeit als Dank der Öffentlichkeit zu übergeben.
Der Autor hat die ganze Scheußlichkeit geschildert, die mit der ethnischen Austreibung der deutschen Bevölkerung verbunden war, für die der Name Lamsdorf nur symbolisch als für das ganze, in seiner Grausamkeit bis heute anhaltende Geschehen steht.
Die heute in der Bundesrepublik gezielt betriebene Verniedlichung und Verharmlosung dieser Austreibungsverbrechen samt der damit verbundenen Scheußlichkeiten kann nur noch mit dem Mittel der ganzen

Härte der historischen Wahrheit


beendet werden und damit – so Gott will – ein Umdenken und eine Rückbesinnung auf rechtliche und moralische Werte in unserer Gesellschaft fördern.
Nur wer Unrecht ein Ende bereitet, gibt dem Recht die Chance des Neuanfangs.“ 


Nicht wir Deutschen, sondern ein Pole schreibt über das größte – nach 1945 – polnische Konzentrations-Lager in Lamsdorf für Deutsche.
Wie man sieht, gibt es in jedem Land Menschen,...

Quelle und weiterlesen bei Horst Helmer Saaz 



Verstümmelt – Alliierte Kriegsverbrechen an Soldaten

Von MARK WEINREICH

Wenn Angehörige der Waffen-SS in feindliche Hände gerieten, war ihr Schicksal oft bereits besiegelt. Soweit sie an der Uniformierung nicht zu erkennen waren, enthüllte die in der Regel auf dem Oberarm eintätowierte Blutgruppe die Waffen-SS-Mitgliedschaft. Auf dem östlichen Kriegsschauplatz wurden SS-Männer nach der Gefangennahme oder wenn sie den Russen verwundet in die Hände fielen, meistens sofort erschossen, nicht selten jedoch zuvor grausam verstümmelt und gefoltert. Die amtliche Wehrmacht-Untersuchungsstelle (WUSt) hat solche Fälle zu Hunderten dokumentiert. 


Verdienstvolle Wehrmacht-Untersuchungsstelle 


So heißt es unter Fall 098 des 1. Bandes einer Dokumentation der WUSt: 


Beim Vormarsch auf Leningrad, etwa 80 km nordöstlich Strugi-Krasnije, hatte im Abschnitt der 269. Division im August 1941 eine SS-Einheit ein Waldstück aufgeben müssen. Es wurde von einer anderen Formation zuckerobert. Dabei fand man alle Verwundeten der SS-Formation tot und verstümmelt vor. Allen waren die Schädel eingeschlagen, vielen außerdem mit dem Bajonett der Leib aufgeschlitzt, der Hals durchschnitten, anderen die Augen ausgestochen und die Geschlechtsteile abgeschnitten.“


Oder im Fall 28 des 3. Bandes. Am 7. Juli 1941 werden die beiden Angehörigen der Aufklärungskompanie des SS-Regiments „Germania“ SS Unterscharführer G. und SS-Schütze B. zusammen mit dem gefallenen SS-Rottenführer R. bei Weselec von ukrainischen Bauern aufgefunden...


Sonntag, 14. April 2013

SonntagsEinblicke

Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

Geschrieben von Maria Lourdes - 10/04/2013

Die alliierten Armeen, die 1944 die “Festung Europa” stürmten, waren die ersten Armeen der Geschichte, die sich Barmherzigkeit ebenso auf die Fahne schrieben wie Sieg. Sie hatten Befehl, den Feind zu schlagen, die Unterdrückten zu befreien und die Hungrigen zu speisen.
Innerhalb von zwei Jahren nach dem Sieg waren 800 Millionen Menschen auf der ganzen Welt vor dem Hungertod gerettet, hauptsächlich durch Amerika und Kanada, unterstützt von Argentinien, Großbritannien und Australien. Es war dies jedoch eine Barmherzigkeit, die viele Millionen Deutsche zu spät erreichte. 
Nach der Erstürmung der Festung Europa und der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht, begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Diese “Reeducation”, mit der Kern-These, dass die Alliierten “Hitlers Sklaven” die Freiheit brachten und Deutschland vom “Joch der Tyrannei” befreiten, gilt bis heute. Die wahren Tatsachen und Ereignisse -die den Historikern auch bekannt sind- unterliegen einem Schweigegelübde.
Tatsache- und somit die Wahrheit ist: Nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht übten sie (die Alliierten) Rache in einer Weise, welche die Welt nie zuvor gesehen hatte. (Quelle: Historiker James Bacque - Verschwiegene Schuld S. 17)
Nicht zum Zwecke der Befreiung oder der Demokratisierung strebte die US-Regierung den Sieg über Deutschland an,...

Quelle, weiter lesen und Kommentare auf lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft



Die Herrscher der Welt: Ihre Organisationen, ihre Methoden und Ziele

Haben Sie sich eigentlich schon einmal dafür interessiert, warum wir nach 1789 nicht im Paradies wohnen? Oder nach 1918? Oder nach 1945? Haben Sie sich schon mal gefragt, warum wir 217 Jahre nach Immanuel Kant´s Schrift Zum ewigen Frieden immer noch keinen ewigen Frieden samt friedlichem Weltbürgertum haben … obwohl wir inzwischen alle technischen, politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen dazu besitzen?

Vielleicht fragen sich gerade die deutschen Bürger, warum Politik in Deutschland seit Jahren immer wieder gegen den Bürgerwillen gemacht wird – sei es der Abbau der Arbeitsgerechtigkeit, der sozialen Absicherung, der Bezahlung für Arbeit, der Einsatz der Bundeswehr im Ausland, die Rettung von Banken im In- und Ausland bei gleichzeitiger Verarmung der eigenen Bevölkerung … oder auch einfach die überraschende Tatsache, das man wählen kann, wen man will,...

Quelle, weiter lesen und Kommentare auf Neue online Presse



Botschaft an die Juden

Botschaft an die Juden von Hans Schmidt

Hans Schmidt, ein seit Jahrzehnten in den USA lebender Deutscher, ist der Vorsitzende des GANPAC (German American National Public Affairs Committee). Er gilt als profilierter Kenner der US-Innenpolitik im allgemeinen und des amerikanischen Zionismus im Besonderen. Der folgende Text stellt die Übersetzung der Einleitung zu Schmidts Anfang 1999 erschienenem Buch End times/End games. (…)
Heidi Ackermann, Übersetzerin
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nachdem ich dieses Buch beinahe abgeschlossen hatte, wurde ich von einem meiner engsten Mitarbeiter gefragt, was ich denn Juden wie euch sagen würde, besäße ich die Gelegenheit, an einer eurer Versammlungen zu sprechen. Nun denn, ich würde euch folgendes sagen, und ich hoffe, dass ihr meine Erbitterung deutlich spürt.

Juden, warum lasst ihr uns nicht in Ruhe?

Wir brauchen euch nicht, um für uns ein Leben in Glück und Wohlstand zu schaffen. Wo immer wir diese Erde besiedelt haben, konnten wir sehr gut ohne euch auskommen. Betrachtet doch den letzten rein weißen Fleck der Welt, das kleine Island, und seht, was für eine wohlgeordnete, von Kriminalität so gut wie verschonte Gesellschaft unser Volk begründen kann, wenn keine Juden wichtige Stellungen bekleiden. Alle anderen weißen Nationen des Erdballs befinden sich in stetem Niedergang, weil die dort ansässigen Juden Stellungen besetzt haben, auf die sie keinerlei Anspruch besitzen, weder aufgrund ihrer Rasse...

Quelle, weiter lesen und Kommentare auf Deutscher Freiheitskampf



Wir haben es nicht gewusst

Diese Aussage hat wohl jeder schon einmal gehört, wenn Fragen nach dem blinden Gehorsam gegenüber Adolf Hitler, dem Dritten Reich und Nazideutschland gestellt werden und besonders, wenn es um den Holocaust geht.
Wie konnte das geschehen, müssen sich die Menschen fragen lassen, die diese Zeit bewusst durchlebten, warum habt ihr das nicht verhindert? Die Antwort auf diese Fragen ist in der Regel immer die Gleiche: „Wir haben es nicht gewusst.“ Man ist geneigt, dieser Aussage Glauben zu schenken, wenn man die Geschichte der Deutschen im Dritten Reich mit der heutigen Zeit vergleicht. So zeigt schon die Aussage „Wir haben es nicht gewusst“, dass eine Reaktion der Menschen nicht zu erwarten ist, wenn diese nicht über Wissen verfügen. Solange alles in Ordnung erscheint, besteht kein Handlungsbedarf, aber genau hier liegt das Problem. Ist es nicht so, dass ebenso wie im Dritten Reich die Menschen über die wahren Geschehnisse und Machenschaften der „Mächtigen“ bewusst getäuscht, belogen und hinters Licht geführt werden? Welcher „Normalbürger“ kann von sich behaupten, er wüsste, was in Verträgen und Gesetzen, die mit Gott und der Welt geschlossen werden, vereinbart wird? Sie werden einwenden, dass sie ja schließlich zur Wahl gehen und Ihren Abgeordneten damit beauftragen in Ihrem Sinne zu handeln, tut er das wirklich?
Wir alle wissen nicht erst seit heute, dass dem nicht so ist,...

Quelle, weiter lesen und Kommentare auf Buergerstimme

Ich hoffe, dass dies genügend Stoff zum Nachdenken und Weiterforschen ist, denn für uns alle hier geht es doch zunächst einmal um unser Deutsches Volk und unser deutsches Vaterland! 

Und, das Vaterland ist n i c h t die BRD!



Donnerstag, 11. April 2013

Nochmals zum besseren Verständnis

... von Politik und Ökonomie



...und von Wahlen

beide Videos wurden veröffentlicht von FSchuster1
 
Also, sie tun das was sie tun mit Vorsatz und sind sich dessen völlig bewusst, und, wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären Sie längst verboten und abgeschafft!

Dienstag, 9. April 2013

Interessantes aus der letzten Woche!

Wie bereits im vergangenen Jahr der Presstituierte Kleber vom ZDF im Gespräch mit dem iranischen Präsidenten schon keinen guten Eindruck machte, so schaffte das nun in diesem Jahr der Presstituierte der ARD Schönenborn beim Präsidenten der Russischen Förderation.
Einfach nur noch lächerlich, was diese Komiker sich da leisten, aber seht selbst!



Ach ja, und dann war da ja noch das mit den 50 Jahren ZDF!
Der besonders spannende Teil beginnt ab 12.52 min!



Also, liebe Freunde, lasst euch von denen bloss nicht weiter für dumm verkaufen!!!
Und denkt daran, dass ihr mit der Zahlung der Haushaltsabgabe (früher GEZ) auch noch eure eigene Verblödung bezahlt!

Montag, 8. April 2013

"...raus aus dem Reichstag!"

veröffentlicht von thc6r

Xavier Naidoo - Raus Aus Dem Reichstag :

Ich will nicht wieder beleidigend werden
Aber es ist verheerend, ihr habt keinen Funken Anstand mehr

Deutschland ist ein Land mit Ehre
Ein Land mit Fehlern, sogar mit schweren
Und trotzdem muss ich jetzt aufbegehren
Ich habe Lust bekommen, mich euch gegen euch zu wehren

In der Schule wart ihr doch die Mauerblümchen
Die Streber, die Psychos, die Mamasöhnchen
Und dann geht's ab in die Politik
Klar, dass Ihr 'n Hass auf's Volk schiebt

Ihr habt den Karren tief in den Dreck gefahren
Und zur Strafe nenne ich jetzt eure Namen
Wenn euch irgendwas nicht passt
Soll euer Chauffeur euch nach Mannheim fahren

Ihr habt den Karren...

Ich reize euch auf's Blut, nein, ich trinke euer Blut
Denn als Vampiranha mache ich mich echt gut
Und ihr wünscht mir den Tod wie euch das tägliche Brot
Doch unsere Fehde hat erst begonnen und ich bring euch in Not

Eure neuen Lakaien greifen zu alten Methoden
Wo sind die Springer der BILD-Zeitung, ihr habt so kleine ***
Was macht Angela Merkel bei Elfriede Springer?
Ich schwöre euch, die beiden Damen drehen Wahlkampfdinger

Du sagst, niemand hat diese Krise vorausgesehen
Wenn du das wirklich ernst meinst, musst du leider nach Hause gehen
Denn für was haben wir dich bezahlt, dass du uns nur getäuscht, deinen Beruf verfehlt

Ihr habt den Karren...

Ihr habt den Karren...

Schreiber kommt zurück und verkauft eure Ärsche mit gutem Recht
Er hat schließlich dafür bezahlt und, wie ich finde, gar nicht mal schlecht

Jetzt wollt ihr alles nach der Wahl verhandeln
Und erzählen "Demokratie ist gerecht"
Alles nach der Wahl, weil ihr Schiss habt ohne Ende
Leisler Kiep, Kanther, Kohl, alles korrupte Hände

Die BASF wollte ihre Leuna wieder
Uns verkaufte man die Wende als "Das Volk ist Sieger"
***söhne allesamt *** und Rassisten
Ich flehe euch an, bitte setzt mich hoch auf Todeslisten
Liebt Fräulein Koch den Dalai Lama wegen den alten Faschisten
Was ist'n?

Ihr habt den Karren...

Ihr habt den Karren tief in den Dreck gefahren
Und zur Strafe nenne ich jetzt eure Namen
Ein Mannheimer Bürger klagt euch an
Und ihr habt Deutschland schon viel zu viel angetan

Willkommen bei Angela Merkels korrupter CDU
Natürlich war die Regierung Kohl käuflich, so wie du
Schreiber bricht euch allen das Rückgrat, und wir schauen zu
Ich kann nichts Christliches erkennen in dem was ihr tut

Das C muss raus aus der CDU
Bleibt nur DU, kurz, du bist raus
Also, macht 'nen Schuh, du bist raus
Und du schaust jetzt zu

Wie die Jungs von der Keinherzbank, die mit unserer Kohle zocken
Ihr wart sehr, sehr böse, steht bepisst in euren Socken
Baron Totschild gibt den Ton an, und er scheißt auf euch Gockel
Der Schmock ist'n Fuchs und ihr seid nur Trottel

Noch dümmer als Bernanke, Trichet und King
Deutsche Bänker, unser Schandfleck, lieben jedes krumme Ding
Um den Deutschen das Geld aus der Tasche zu ziehn
Haben die, die Geld verloren haben, es nicht anders verdient

Ich werf euch alle in 'nen Topf, denn so macht ihrs ja mit uns
Ihr gebt doch eh keine Kredite mehr, an Schmidt, Hinz oder Kunz
Und an uns ja sowieso nicht, denn wir machen ja Kunst
Obwohl, ich glaub wir haben noch nie so viel Papier wie ihr verhunzt

Ihr seid notorische Steuergeldverschwender
Große Schaumschläger, ekelhafte Blender
Fast so eklig wie eure Cousins, die schlechten Manager
Undurchsichtig wie gierige Banker

Doch am schlimmsten von allen finde ich immer noch ***
Bewirb dich um 'ne Stelle im Land hinter'm Ärmelkanal
Verdammt nochmal, ich sag's nochmal
Verlassen Sie auf der Stelle den Parlamentarsaal!

Ihr müsst raus aus dem Reichstag
Und wenn ich euch da rausklag
Ihr sollt haushalten und euer Maul halten
Aber würdet ihr nicht so viel labern
Dann würd man euch für faul halten

Raus aus dem Reichstag
Und wenn ich euch da rausklag
Ihr sollt haushalten und euer Maul halten
Aber würdet ihr nicht so viel labern
Dann würd man euch für faul halten

Raus aus dem Reichstag...

  

Jeder weitere Kommentar ist hier wohl überflüssig!

Sonntag, 7. April 2013

Die SonntagsDoku


 veröffentlicht von NewsX23

Die empfundene deutsche Geschichte wiederholt sich. Das spürt man sofort, wenn man das nachstehende Gedicht dieses Germanisten und Altphilologen liest. Er wurde vor bald 220 Jahren, am 4. März 1793 in Braunschweig geboren und wirkte als Professor an der Berliner Universität. Eine enge Freundschaft verband ihn mit den Gebrüdern Grimm. Sie gelten gemeinsam mit Georg Friedrich Benecke als Gründungsväter der Deutschen Philologie bzw. Germansitik. Am 13. März 1851 verstarb er in Berlin und liegt bis heute auf dem Dreifaltigkeitskirchhof in einem Ehrengrab. Aber hier sein Gedicht:

DEUTSCHE BRÜDER, DEUTSCHE SCHWESTERN:

Deutsche Brüder, deutsche Schwestern hört die gute Botschaft gleich:
Schimpf und Schande waren gestern, es gibt noch das Deutsche Reich!
Deshalb laßt euch nicht mehr knebeln, gebt vertraulich uns die Hand,
laßt euch nicht den Geist vernebeln, habt Vertrau’n zum Vaterland.
Antideutsche sollen spüren, wir beenden Lug und Trug,
laßt euch länger nicht verführen, kämpft für Wahrheit Zug um Zug.
Uns’rem Feind darf nicht gelingen, daß man seine Lügen glaubt,
daß wir fremde Lieder singen, wenn er unser Land beraubt!
Die Geschöpfe an der Spitze in der bunten Republik,
machen ihre schlimmen Witze, führen gegen Deutschland Krieg!
Euer Geld ist schon verschwunden, keine Arbeit mehr in Sicht,
spürt ihr wirklich nicht die Wunden? Fühlt ihr, wie der Feind euch sticht?
Wollt ihr ewig es ertragen, fremd zu sein im eignen Land?
Wollt ihr euren Kindern sagen, daß man nie die Wahrheit fand?
Unser Deutschland darf nicht sterben, es wird Zeit, daß ihr erwacht,
deshalb denkt an eure Erben, über die der Feind sonst lacht!
Deutsche Brüder, deutsche Schwestern, ist euch wirklich alles gleich?
Laßt den Feind doch weiter lästern, haltet treu zum Deutschen Reich!

* 4. März 1793 in Braunschweig; † 13. März 1851 in Berlin, war ein deutscher Sprachwissenschaftler.


Darüber, dass dieses Gedicht bereits fast 200 Jahre alt ist, kann man mal nachdenken!

Danke für die Hilfe zum Ausfindigmachen des Dichters an  Waffenstudent und  
Erich Kalinowsky vom HM-Blog!

Dienstag, 2. April 2013

Eine etwas andere Sicht der Dinge

Der Teufel steckt im Grundgesetz: Die Präambel

 


Der Teufel steckt im Grundgesetz: 

Der Artikel 1 (Menschenwürde, Menschenrechte)


veröffentlicht von Kommentator888


Eine mir bisweilen unerschlossene Herangehensweise an die Sache, dennoch in jedem Fall eine Überlegung wert!

Dank an den Verteiler der elektronischen Post!