Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Samstag, 30. November 2013

Kriegsgefangenensold - Unterhalt nach HLKO Kapitel II Artikel 7

Günther Strohmann

Kommentar dazu aus dem Netzpostverteiler von Anett:

HLKO erhält nur, wer auch im Völkerrecht nach Artikel 25 GG der legitime Rechtsnachfolger des Signatarstaat des



Völkerbundes ist.


Da dies der deutsche Kaiser und König von Preußen war, ist der oberste Souverän im Gundgesetz für die BRD in Artikel 25GG nicht nur der

Freistaat Preußen als legitimer Rechtsnachfolger des Staat und Königreich Preußen sondern auch die anderen Staaten und Hoheitsgebiete,

die sich im Militärbund 1871 befanden, da hier für diese der deutsche Kaiser der Unterzeichner war.

Deshalb gibt es dieses Geld frühestens nach der Reorganisation der vor genannten, die im übrigen immer erlaubt war und auch geduldet

werden muß !

Daraus ergibt sich, daß es nun erstmals die Staatsangehörigen des Freistaat Preußen legitim erhalten können, denn dieser ist seit

19.Oktober 2012 wieder voll rechts- und geschäftsfähig und die Regierung kann den dafür erforderlichen Staatsangehörigkeitsnachweis

für den Wechsel der Staatsangehörigkeit nach GG Artikel 116 Absatz 2 auch legitim beurkunden. Dafür wurde die Poststelle beim Auswärtigen Amt

Freistaat Preußen Burgstraße 9 in [19339] Plattenburg eingerichtet.

Vorher gibt es nix, weil die Zwangsdeutschen nach Artikel 116 Absatz 1 nicht im Völkerrecht sind. Ich kann also nix fordern, zu dem ich keine

Rechtsgrundlage habe.

Deshalb ist die gelbe Staatsangehörigkeitsurkunde des Bundesverwalungsamtes Köln auch die Kriegslist und der Verrat an den deutschen Völkern,

denn damit macht man sich freiwillig zum Nazi/ Neuschwabenländer ( Personal 01.09.1939) und ist nicht im Völkerrecht, weil der AH extra

1933 ausgetreten ist.

Nur die Staatsangehörigen nach Artikel 116 Absatz  2 haben darauf einen legitime Rechtsanspruch aber erst nach der Beurkundung der anderen

Staatsangehörigkeit, genau wie die "Status" Ausländer , die diese Leistung auch bekommen!

Der Grund liegt in der Anordnung der Militärregierung vom 13. März 1946, zu finden als offenkundige Tatsache auf freistaat- preussen.info

Ich habe diesen Beirag inkl. des Kommentars nun eingestellt, gehe jedoch auch mit dieser Meinung nicht einher, da sie den gleichen faden Beigeschmack hat wie die Selbstverwaltung unter/analog UN Resolution.
Wenn ich nach den Regeln der Besatzer spiele, dann habe ich auch nicht den Hauch einer Chance den Platz als Sieger zu verlassen. Dies ist meine persönliche Meinung und muss jedoch nicht die richtige sein.
Passend zum Thema fand sich dann noch auf Terraherz der nachfolgende Beitrag von conrebbi, dem ich im Gröberen folgen kann! 
 
 

Kommentare:

  1. Gutwn Morgen. Leider finde ich nur ein Fischerei park unter der Post Adresse.
    Zumal der GS einmal richtig und einmal falsch beantragt werden kann. Nach rustag 1913 gehts sowie Unterschiede in der bearbeitung und ausstellung sind eindeutig vorhanden.

    AntwortenLöschen
  2. Wo bekommt man die HLKO-Kriegsrente?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur in deiner Phangtasie ......

      Löschen