Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Donnerstag, 19. September 2013

"Wahljahhr - 2013" - aktuelle Mitteilung von Der Runde Tisch Berlin

Verfassungsklage gegen die kommende Bundestagswahl / Russische Truppen in den USa

18. September 2013

Obwohl die Nichtigkeit der Wahlgesetzgebung und die daraus resultierenden Folgen nun schon seit mindesten mehr als einem Jahr offenkundig sind, ist es doch erstaunlich, daß sich kein konkreter Widerstand dagegen regt. Mittlerweile rufen selbst Promis dazu auf die Wahl zu boykottieren aber der Rücklauf auf die Aktion der Einigung Deutscher Souveräne, wonach die Nichtwähler ihre Wahlunterlagen einsenden sollten, damit diese zahlenmäßig veröffentlich werden können und somit auch ein Gewicht bekommen könnten, ist bisher sehr bescheiden.

Es gibt hingegen wieder die starken Bewegungen, welche zur Wahl aufrufen, um die Stimme nicht zu verschenken, ohne dabei zu berücksichtigen, daß damit zur Beteiligung am Hochverrat aufgerufen wird. Dabei wird ebenfalls übersehen, daß die Stimme sowieso unerheblich ist, denn die Wahlergebnisse liegen schon lange fest. Auch übersehen wird dabei, daß die Teilnahme einer Volksabstimmung gleich kommt, denn wer als Teilnehmer registriert wird, der legitimiert damit die Marionettenregierung der "Drei Mächte", obwohl diese keine Legitimation durch das Volk inne hat und auch niemals hatte. Hier wird also eine Scheinlegitimation erschlichen und das ist schlicht und ergreifend Betrug und Täuschung.

Da offenbar niemand den Mut aufgebracht hat oder die Notwendigkeit gesehen hat, habe ich mal schnell eine Verfassungsbeschwerde verfaßt und gestern auf den Postweg gebracht. Die Aussicht auf einen Erfolg ist zwar kaum vorhanden aber damit wird der Firma "Bundesverfassungsgericht" wenigstens mal wieder Gelegenheit gegeben, zu zeigen, auf wessen Seite die rot leuchtenden Herrschaften wirklich stehen. Immerhin liegt hier ein allgemeines Interesse der Öffentlichkeit vor und wenn diese parteieigene Normenkontrolle wieder mal keine Notwendigkeit für eine Entscheidung sieht, dann stellt das ganz konkret eine Teilnahme am Hochverrat dar. Es könnte ja sein, daß diese Herrschaften doch vielleicht mal vor einem ordentlichen Gericht Rechenschaft ablegen müßen und dann könnte eine falsche Entscheidung teuer werden. Hinzu kommt, daß ja immerhin der Mut da war, die Wahlgesetzgebung als grundgesetzwidrig zu bescheiden, wenn auch der Mut nicht ausreichte, um die Folgen konsequent zu Ende zu deklarieren. Das läßt zumindest ein wenig Hoffnung übrig, daß eventuell neue Zeiten angebrochen sind, ohne, daß es jemand gemerkt hat.

Wie auch immer, dem kriminellen Treiben der BRD-Marionettenregierung muß Einhalt geboten werden. Obwohl diese ja offenkundig ohne gültige Legitimation ist, pfuscht diese munter in den noch vorhandenen Restnormen herum, um sich einen brauchbaren Weg zu bauen. So ist es ihnen immerhin gelungen, die erste gesamtdeutsche Wahl vorzubereiten. Damit wird in dem Alliiertenkonstrukt, "Deutschland in den Grenzen von 1937", zum ersten Mal eine neue Qualität des Hochverrates realisiert. Soll hier vielleicht eine Scheinlegitimation geschaffen werden, welche dazu berechtigt, eine "politische Verfassung" abnicken zu lassen? Sicher hatte die nach GG nichtige Entscheidung der Firma "Bundesverfassungsgericht" von 1973, wonach die damalige BRD teilidentisch mit dem Deutschen Reich zurechtfabuliert wurde, einen tieferen Hintergrund und das könnte jetzt in Erscheinung treten. Ein Deutsches Reich, gemäß der Siegerdefinition, politisch fräsiert - "verfaßt" - durch die BRD der "Drei Mächte" und zugleich umfirmiert in ein neues "Deutschland". Das wäre doch eine brauchbare Lösung im Sinne der Parteidiktatur und das Aus für die nationale Opposition. Zugleich entstände eine neue Form der Pseudosouveränität, welche dieses neue "Deutschland" wieder zündtauglich machen könnte, denn es fehlt ja noch immer der dritte Akt in dem laufenden Weltkrieg. Da die Bundeswehr ja in jedem nur denkbaren Krieg mit mischt, ist hier einiges denkbar.

Da kommt auf jeden Fall einiges auf uns zu und wir dürfen gespannt sein. Damit die hier schon mal veröffentlichte Verfassungsklage nicht ganz so leicht abzubügeln ist, kann sich natürlich Jeder anschließen, der diese inhaltlich unterstützt. Das ist in Anbetracht der kurzen Zeit auch ohne das noch nicht vorliegende Aktenzeichen möglich. Um in der kurzen Zeit überhaupt noch wirksam zu werden, sollte hier unbedingt das Faxgerät in Anwendung kommen. Die Originale können dann auf dem Postweg nachgereicht werden.  Die Uhr läuft.
Damit Jeder sehen kann, was in der Neuzeit schon mal als nicht mit dem GG vereinbar deklariert wurde, hat uns freundlicher Weise die Firma "Deutscher Bundestag" eine schöne Zusammenstellung veröffentlicht. Daraus ist nicht nur zu ersehen welche Normen eigentlich schon platt sind, sondern im Erklärungstext wird ganz leicht nachvollziehbar dargelegt, wie hier mittels Differenzierung aus der Nichtigkeit einer Norm so manches gezaubert wird. Sehr lesenswert!

***

Doch nicht nur hier bei uns laufen bemerkenswerte Dinge ab und daher hier ein Hinweis auf internationale Geschehen, welche natürlich in den normalen Medien nicht erscheinen. Aktuell sind russische Truppen in den USa! Die Zahlen, welche ich finden konnte, schwanken zwischen 10.000 und 15.000 Soldaten. Diese russischen Truppen üben derzeit, zusammen mit ihrem US-Feind-Freunden u. a. den Städtekampf in US-Städten! Obama und Putin haben sich zu dieser Maßnahme in auffällig freundlicher Weise die Händchen geknuddelt und sahen dabei recht gelassen und zufrieden aus. Der offizielle Hintergrund ist die Befürchtung, daß in Kürze eine große Naturkatastrophe in den USa erwartet wird. Das ist auch der offizielle Grund dafür, daß die sogenannten FEMA-Lager aktiviert worden sind. Das ist auch der offizielle Grund dafür, daß unglaubliche Mengen an Munition und schweres Kriegsgerät an die hochgerüstete Polizei und Heimatschutztruppen geliefert wurden. Das Ganze stinkt förmlich nach einer falsche Flagge Aktion.

Wie Insider schon seit geraumer Zeit wissen, läuft in den USa eine Revolution, welche wohl in eine warme/heiße Phase gekommen zu sein scheint. Hier ist u. U. auch ein möglicher, tatsächlicher Grund für die zu beobachtenden Aktivitäten zu suchen. Es wird provokativ und mit übermäßiger Gewalt gegen Zivilisten, und das oft wegen lächerlichen Anläßen, vorgegangen. Es sind Atomwaffen verschwunden und noch ist deren Verbleib nicht geklärt. Es wurden 6 unterirdische, schwere Explosionen registriert, welche zwischen 6 und 7 auf der Richterskala angezeigt haben. Hier behaupten Amerikaner, daß zivile Schutzbunker gesprengt worden sind. Das ganze spielt sich vorwiegend in dem Gebiet ab, wo schon unglaublich große Mengen an Särgen gestapelt sind. Da braut sich was sehr großes zusammen. Auf jeden Fall erscheinen damit die bisher vorherrschenden Betrachtungen über die Rolle der Russen, und erst Recht in deren Beziehung zu der US-Administration, in einem für viele sicher unerwarteten Bild.

P a t z l a f f, Thomas

Original auf Der Runde Tisch Berlin

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen