Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Mittwoch, 11. September 2013

Der “Pflasterstein-Trick”

von ki11erbee

JonnyK Prozess 

.
Die BRD ist eine kapitalistisch-faschistische Diktatur, die von Merkel und ihrer Clique beherrscht wird.
Jede Diktatur muss das Volk mit psychischen Tricks kontrollieren, weil das Regime natürlich zahlenmässig hoffnungslos unterlegen ist.
In der BRD fährt die Merkel-Junta mehrere Strategien parallel, um ihre Macht zu festigen:
1) Die gleichgeschalteten Medien senden ununterbrochen die Propaganda des Regimes, gemischt mit einer Unzahl oberflächlicher Informationen, um die Menschen in einem Zustand der Reizüberflutung zu halten.
Neben der Propaganda gibt es nur noch : Fressen, Ficken, Fernsehen, Fußball und Facebook.
.

Das Grund

(DAS Grund….)
.
Wer wirklich am eigenen Leib ausprobieren will, wie sehr wir mit Informationen überflutet werden, sollte zwei Wochen in ein Ferienhäuschen ziehen; ohne Fernsehen, ohne Radio, ohne Zeitung, ohne Handy, ohne PC.
Wenn euch langweilig ist, geht spazieren und seht euch die Bäume an, hört den Vögeln zu, dem Plätschern eines Baches oder genießt die Stille.
Nachdem ihr die 2 Wochen durchgehalten habt, werdet ihr dasselbe machen wie ich: euren Fernseher wegschmeißen, euer Radio wegschmeißen, eure Zeitungen abbestellen und euer Handy verschenken.
.
2) Die anderen Emotionen, mit denen die Areitssklaven im KZ “BRD” ruhiggestellt werden, sind “Angst” und “Schuld”.
Bei der “Schuld” ist sich die Merkel-Clique nicht einmal zu schade, eine doppelt oder dreifach ungerechte Konstellation zu kreieren:
Bei der “Holocaust”-Schuld haben wir es mit einer Schuld zu tun, die
a) kollektiv auf eine Nation ausgedehnt wird
b) vererbbar ist
c) auf ewig nicht gesühnt werden kann
.
Diese drei Eigenschaften widersprechen jeglichem Rechtsverständnis, denn Schuld ist
a) individuell
b) nicht übertragbar
c) endet spätestens mit dem Tod des Schuldigen
.

Gauck Frankreich

.
Wie verzweifelt müssen diese Verbrecher im BRD-Regime sein, um mittels einer solchen Ungerechtigkeit ihr eigenes Volk zum Stillhalten zu bewegen, während sie es in aller Ruhe durch Verdrängung ausrotten?
Man hört manchmal davon, wie irgendwelche “Nazi-Verbrecher” nach 50 Jahren exhumiert und ihre Asche ins Meer gestreut wird, “um keine Pilgerstätte zu schaffen”.
Es wird die Zeit kommen, da wird man die Gräber von Merkel, Kohl, Schäuble, Kristina Schröder, Ursula von der Leyen, Rösler, Hans-Peter Friedrich, Seehofer, Strauß, etc. öffnen, die Kadaver verbrennen und auch deren Asche ins Meer streuen, da bin ich mir 100% sicher.
Vielleicht dauert es 100 Jahre.
Oder 200 Jahre.
Aber es wird passieren, denn die Wahrheit ist immer stärker als die Lüge, weil die Wahrheit real ist.
Und die Wahrheit ist, daß diese oben genannten BRD-Politiker es mindestens genauso verdienen, daß man sich stets an ihre Verbrechen erinnert und darum die Feindschaft nicht mit dem Tod endet, sondern erst mit der kompletten Auslöschung der Existenz.
.
Bei der zweiten Emotion handelt es sich wie gesagt um die Angst.
Während normale Diktaturen sich zur Errichtung ihrer Terrorherrschaft auf folternde/mordende Abteilungen ihrer Geheimpolizei verlassen haben, hat Merkel zu diesem Zweck ausländische Söldner angeheuert, die diese Aufgabe sogar noch besser erfüllen.
Denn erstens sind die ausländischen Söldner billiger im Unterhalt (HartzIV und Kindergeld), zweitens skrupelloser und drittens lässt sich keine direkte Verbindung zwischen Merkel und ihren Söldnern nachweisen.
Die Türken/Libanesen/Afghanen/etc. denken, sie wären die Chefs und die BRD wäre nur zu schwach, um sich gegen sie zu wehren.
In Wahrheit jedoch sind die Türken nur deshalb so mächtig, weil der Innenminister der BRD sie gewähren lässt, denn ein verängstigtes Volk ist absolut in seinem Sinne und auch im Sinne von Merkel.
.
bushido
.
Ein Arbeiter, der sich abends nicht mehr in die eigene Stadt traut und Angst um seine Kinder hat, ist für die CDU doppelt nützlich:
1) Wer Angst hat, muckt nicht auf
2) Wenn man jetzt noch in den gleichgeschalteten Medien verbreitet, Claudia Roth sei schuld, so wird der ängstliche Deutsche stets zum Rockzipfel der “seriösen Volkspartei” CDU laufen
.
————————————–
.
So, nach dieser Einleitung komme ich nun zum Clou, wie die Merkel Junta ihren Söldnern Straffreiheit beschert, denn eines ist klar:
Merkel bezahlt ihre Söldner nicht dafür, daß sie faul herumsitzen!
.
merkel vampir
.
Sie sollen die Deutschen vergewaltigen, ins Koma treten, verprügeln, abstechen; erst dann sind Merkel, Gauck, Kristina Schröder, von der Leyen und Hans-Peter Friedrich mit ihnen zufrieden!
Im Knast nutzen die Söldner ihnen also nichts und so bedienen sie sich mehrerer Tricks, um aus den Morden ihrer Schützlinge Körperverletzungen zu machen; quasi eine Rangelei mit Todesfolge™
1) Es wird grundsätzlich das Jugendstrafrecht angewandt und behauptet, dort stehe der “Erziehungsgedanke” im Mittelpunkt.
Zur Not finden sich schon ein paar Huren in der Justiz, die auch bei einem 25-jährigen eine so schwere Reifeverzögerung feststellen, daß unbedingt nach Jugendstrafrecht geurteilt werden muss!
.
2) Es wird behauptet, es käme auf “den entscheidenden, tödlichen Tritt/Schlag” an, und weil nunmal fünf Leute auf das Opfer eingeschlagen/-getreten haben, lässt sich der Täter leider nicht ermitteln und alle müssen freigesprochen werden.
Daß es auch so etwas wie “gemeinschaftlich verübten Mord” gibt, fällt den BRD-Schandrichtern nur bei Deutschen ein; so ist Beate Zschäpe SELBSTVERSTÄNDLICH eine Mörderin, auch wenn sie bei den Morden nicht einmal in Tatortnähe war!
Weil, die hat Uwe&Uwe nämlich das Taschengeld eingeteilt und die Butterbrote geschmiert! Außerdem hat die bestimmt böse geguckt!
Mit derselben Begründung könnte man auch einen Bauarbeiter des Mordes schuldig sprechen, denn wenn der nicht dabei mitgeholfen hätte, die Autobahnen zu bauen, wären Uwe & Uwe gar nicht rechtzeitig zu ihren Opfern gekommen.
(In Wirklichkeit ist natürlich davon auszugehen, daß es sich bei den toten Türken um Opfer von Schutzgelderpressungen handelte, die von der Merkel-Junta nachträglich zu Opfern der “NSU” umfunktioniert wurden. Der Verfassungsschutz oder ähnliche Auftragsmörder des Regimes haben dann die im Untergrund lebenden Uwe & Uwe erschossen, weil Tote halt die besten Sündenböcke sind und so diese ganze Lügengeschichte konstruiert)
.
3) Der Pflasterstein-Trick
Im allgemeinen sterben die totgetretenen Opfer an einer Hirnblutung.
Diese Hirnblutung ist natürlich zu 99,9% die Folge der Tritte/Schläge gegen den Kopf, doch natürlich gibt es eine Restwahrscheinlichkeit, daß das Opfer sich diese Blutung zugezogen hat, als es während des Kampfes auf den Boden stürzte.
Achtet bitte sehr genau auf die Beschreibungen bei den totgeschlagenen Opfern der letzten Zeit (Jonny K, Daniel S oder aktuell das Opfer von Rosenheim):
Stets ist die Rede von einem “Sturz auf den Boden”, so daß die Schandrichter der BRD behaupten können, die tödlichen Verletzungen seien durch den Sturz und nicht durch die Schläge des Mörders zustanden gekommen!
Ich zitiere hier mal:
 Der junge Weyher sei aufgrund der fehlenden Abwehrhaltung – weil er mit einem Angriff nicht gerechnet habe – gegen die Außenseite des Busses geprallt und danach besinnungslos auf dem Straßenpflaster liegen geblieben.
Es geht hier um den Fall Daniel S. Ihr merkt, was unterschlagen wird: Daß die Täter natürlich noch auf das Opfer eingetreten haben, als dieses schon am Boden lag. Durch diese Art der Berichterstattung wird impliziert, der Aufprall gegen den Bus sei für den Tod verantwortlich, und nicht die anschließenden, von den gleichgeschalteten Hurenmedien verschwiegenen Tritte.
.
Der 20-jährige Jonny K. war einen Tag nach dem brutalen Angriff vom Oktober 2012 an Gehirnblutungen verstorben.
Achso, ich hätte ja gedacht, er wäre an den Tritten gestorben, die die Gehirnblutungen verursacht haben. Wenn ich jemandem mit einer Schrotflinte in den Bauch schieße, kann ich dann eigentlich auch behaupten, daß das Opfer an “inneren Blutungen” gestorben ist? Also quasi eine “natürliche Todesursache”?
.
Der Jugendliche hatte  im Juni 2009 gemeinsam mit einem Kumpel den Dachdecker Thomas M. (44) am S-Bahnhof Harburg um 20 Cent angebettelt. Als der Mann nicht zahlen wollte, versetzte Onur ihm einen Faustschlag gegen den Oberkörper. Der Dachdecker, leicht alkoholisiert,  prallte ungebremst mit dem Kopf auf dem Boden, starb vier Wochen später an den Schädelverletzungen.
Wieder dasselbe Schema: das Opfer stirbt “an den Folgen eines Sturzes”. Täter kommt mit lächerlichen Bewährungsstrafen davon und kann so weiter Angst und Schrecken verbreiten.
Merkel und ihre Clique freuen sich; sie leben von der Angst und der Schuld des deutschen Volkes!
.
Die Polizei hat einen 25-Jährigen als dringend tatverdächtig festgenommen. Er soll am Sonntagmorgen vor einer Disco ohne jegliche Vorwarnung auf sein Opfer eingeschlagen haben, wie die Ermittler am Montag (9.9.) mitteilten. Der 21-Jährige stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf hart auf den Pflastersteinen auf. Wenig später starb er im Krankenhaus.
Es wird langsam langweilig, nicht wahr? Immer dasselbe Schema:
Nicht der Täter ist schuld, sondern das böse Straßenpflaster!
Woher wissen die  eigentlich, daß die Hirnblutungen vom Sturz herrühren und nicht vom anfänglichen Schlag?
.
Abschließend hat jetzt also auch der Dümmste begriffen, wie man in diesem Land straffrei Leute ermorden kann:
.
1) Man selber sollte Ausländer sein.
2) Das Opfer sollte nach Möglichkeit ein bedeutungsloser Deutscher sein (Lehrling, Behinderter, Rentner, Arbeitsloser, Obdachloser)
3) Immer im Rudel zuschlagen, damit die Justiz behaupten kann, “der tödliche Tritt” sei nicht genau zuzuordnen
4) Darauf achten, daß das Opfer zu Boden geht, damit man dann den Sturz als ursächlich für die tödliche Verletzung darstellen kann
5) Am besten einen Minderjährigen in der Gruppe dabei haben, den man zum Haupttäter macht und der dann für strafunmündig erklärt wird
.
Irgendwie erinnert die Situation in der BRD 2013 fatal an die Lage der Reichsdeutschen in Polen 1939. Die wurden nämlich auch wie Vieh von den Polen totgeschlagen; einfach so.
Aber natürlich gibt es Unterschiede:
1) 1939 hat es die Deutschen noch interessiert, wenn einer der Ihren totgeschlagen wurde.
2) Kein deutscher Richter im Jahr 1939 würde solche Urteile sprechen.
3) Die Deutschen in Polen flohen ins Reich oder nach Danzig, um ihren polnischen Peinigern zu entkommen.
Wohin aber soll ein Deutscher im Jahr 2013 fliehen, der in seinem eigenen Land totgeschlagen, von den eigenen Richtern verhöhnt und von den eigenen Journalisten belogen wird?
.
Flüchtlinge 1939

Kaum ein Deutscher kennt den wahren Grund für den Beginn des 2. Weltkrieges:

Es war der Terror der Polen gegen die deutsche Minderheit, der von Hitler nicht länger toleriert werden konnte.

So begann im September 1939 der Polenfeldzug, der von den Engländern/Franzosen als Anlass für einen lange geplanten Weltkrieg genutzt wurde.
Wenn man aus Hitler Assad macht, aus den Polen die syrischen Terroristen und aus den syrischen Zivilisten die Volksdeutschen, so kann man die derzeitige Situation gut mit der im Jahr 1939 vergleichen.
Die Vorgehensweise der Angelsachsen hat sich also seit 100 Jahren nicht geändert.
Achja, was “Gleiwitz” angeht, so handelt es sich um einen Mythos.
Deutschland hatte überhaupt keinen Grund, einen false flag vorzutäuschen; noch vor Kriegsausbruch wurden deutsche Passagiermaschinen, die in deutschem Luftraum flogen, von polnischen Flakbatterien beschossen!
Was für eine Ironie:
Die Angelsachsen, die wirklich jeden Krieg mit false flag beginnen, stellen sich im Nachhinein als die “moralischen Befreier” dar.
Und den Deutschen, die sich im 2. Weltkrieg tatsächlich nur gewehrt haben, unterstellt man einen false flag (“Gleiwitz”), der in Wirklichkeit gar nicht stattgefunden hat.
Die Ansprache Hitlers, daß “ab 5.45 zurückgeschossen” würde, bezog sich auf die vorangegangenen Gräueltaten der Polen (abgefackelte Bauernhöfe etc.); “Gleiwitz” wurde von ihm mit keinem Wort erwähnt.
Warum auch.
Es gab genug wirkliche Gründe, da brauchte Hitler keinen vorgeschobenen!
.
LG, killerbee
.
.
Original und Kommentare auf

Die Killerbiene sagt…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen