Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Dienstag, 2. Juli 2013

Demokratie/Volkswille

von ki11erbee



.
Die Antidemokraten benutzen einen ganz einfachen, aber höchst effektiven Trick, um euch vorzugaukeln, “den Volkswillen” gäbe es nicht.
Um diesen Trick zu erläutern, werde ich ihn euch vorführen:
.
Merkel stellt sich vor eine Menschenmenge von 1000 Leuten.
Sie fragt: “Wer von euch ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht?”
Als Resultat werden sich zwei Gruppen bilden.
.
Als nächstes fragt sie: “Wer von euch ist für den Austritt aus der EU?”
Als Resultat werden sich diese zwei Gruppen in zwei weitere Gruppen aufteilen, so daß sie nun schon 4 Gruppen hat.
.

Als nächstes fragt sie: “Wer von euch ist für verpflichtende Ganztagsschulen?”
Die vier Gruppen von eben werden sich nochmal in zwei Gruppen aufteilen, so daß es nun schon 8 Gruppen gibt.
.
Als nächstes fragt sie: “Wer von euch ist für die Einführung der Sterbehilfe?”
Nun werden die 8 Gruppen sich nochmals in zwei Grüppchen aufteilen, so daß es jetzt 16 Gruppen gibt.
.
Merkel stellt sich nun hin und sagt:

“Schaut her, was für ein kopfloser Haufen Hühner ihr doch seid!

Ich habe euch vier einfache Fragen gestellt und nichtmal dazu habt ihr eine einheitliche Meinung!

Nein, wenn man das Volk befragt, ist eine handlungsfähige Regierung nicht möglich, der Wille des Volkes ist überhaupt nicht zu bestimmen!

Besser, ihr lasst mich für euch entscheiden.

Ich verspreche euch, daß ich immer zu eurem Besten handeln werde.”

.
——————————-
Cut.
Abtritt Merkel, Auftritt killerbee.
.
killerbee
.
Selbe Ausgangslage, ich frage:
“Wer ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht?”
Es bilden sich zwei Gruppen, ich notiere mir die Mehrheit und stelle fest: “Die Mehrheit ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht”
Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.
.
Zweite Frage:
“Wer ist für den Austritt aus der EU?”
Es bilden sich wieder zwei Gruppen, ich notiere mir die Mehrheit und stelle fest: “Die Mehrheit ist gegen den Austritt aus der EU”
Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.
.
Dritte Frage:
“Wer ist für verpflichtende Ganztagsschulen?”
Es bilden sich wieder zwei Gruppen, ich notiere die Mehrheit und stelle fest: “Die Mehrheit ist dagegen”
Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.
.
Vierte Frage:
Dasselbe Spielchen, ihr habt es bestimmt verstanden.
.
Nach diesen vier Fragen kann ich sehr wohl den Willen des Volkes verkünden: Das Volk will mehrheitlich aus Afghanistan raus, das Volk will mehrheitlich in der EU bleiben, das Volk ist mehrheitlich gegen verpflichtende Ganztagsschulen, das Volk ist mehrheitlich für die Legalisierung der Sterbehilfe.
.
Nanu?
Was stimmt denn jetzt?
Was habe ich anders gemacht als Merkel, wieso ist bei mir auf einmal der Wille des Volkes ganz einfach zu bestimmen, während sich bei Merkel 16 rivalisierende Untergruppen gebildet hatten, die sich gegenseitig bekämpften?
.
Die Antwort ist einfach: Ich habe die Menschen nach jeder Frage wieder zusammenkommen lassen und die jeweiligen Mehrheiten nacheinander und unabhängig voneinander bestimmt.
Merkel hingegen hat einfach nur eine Frage nach der anderen gestellt, die Menschen getrennt gehalten und konnte dadurch die Zahl der Gruppen mit jeder Frage um den Faktor 2 vergrößern.
Während ich also eine Unabhängigkeit der einzelnen Themengebiete annehme und darum die Mehrheiten für jede Frage einzeln ermittele, geht es Merkel bloß darum, möglichst viele Untergruppen zu erzeugen, die sich aufgrund ihrer Differenzen bekämpfen und so leicht regierbar werden. Hätte Merkel statt vier noch zwei weitere Fragen gestellt (z.B. S 21 und Atomausstieg), hätte sie bereits 64 Untergruppen erzeugt!
.
Ihr seht, mithilfe dieses einfachen Tricks kann man 80 Millionen Menschen mehrere Jahrhunderte verarschen!
.
Es gibt tatsächlich Leute, die im Zeitalter des Internets behaupten, man könne “den Volkswillen” gar nicht bestimmen, obwohl es de fakto eine Frage von wenigen Stunden wäre, die Meinung aller deutschen Wahlberechtigten zu einem Thema zu ermitteln.
Nur: das ist offenbar nicht gewünscht.
.
Der Volkswille muss in unabhängigen Fragen separat ermittelt werden!
Und dieser Volkswille ist eben nicht bei einer Person, sondern es wird immer so sein, daß man bei verschiedenen Themen mit seiner Position mal in der Mehrheit und ein andermal in der Minderheit ist.
So funktioniert halt Demokratie!
.
Die Gerechtigkeit der Demokratie besteht nicht darin, daß man mit seiner Meinung immer in der Mehrheit ist.
Die Gerechtigkeit der Demokratie besteht darin, daß jeder eine Stimme hat und daß man mit seiner Meinung nicht immer in der Minderheit ist!
.
Der “Volkswille” ist also ganz einfach zu bestimmen: Man fragt das Volk.
Hätte man eigentlich auch von alleine drauf kommen können, oder? ;-)
.
Dieser Volkswille muss dann die oberste Richtschnur sein. Wenn das Volk also mehrheitlich beschlossen hat, aus der EU auszutreten, ist jede Diskussion beendet.
Es ist dann Job der Politiker, diesen Wunsch UMZUSETZEN.
Wir sehen hier, auf welche beiden Aufgaben sich der Job eines Politikers in einer Demokratie beschränkt:
1) Den Willen des Volkes ermitteln.
2) Den Willen des Volkes umsetzen.
.
Ein Politiker, der behauptet es sei sein Job, für das Volk weitreichende Entscheidungen zu treffen, hat seinen Beruf verfehlt.
WIR treffen die Entscheidungen.
Er muss sie nur umsetzen.
Wenn er mit den Entscheidungen des Volkes nicht einverstanden ist, dann ist das halt Pech für ihn.
UNSER WILLE steht über allem, wenn es eine echte Demokratie ist.
Steht der Wille der Politiker über dem des Volkes, nennt man es Diktatur.
.
Man sieht hier übrigens auch sehr gut, daß es in einer Demokratie absolut keine Notwendigkeit für Parteien gibt.
Wozu?
Ich stelle dem Volk Fragen, ermittele die jeweiligen Mehrheiten und die Politiker müssen den Wunsch der Mehrheit umsetzen.
Ob der umsetzende Politiker in der KPD, der SPD, der CDU oder bei den Grünen ist- nichts könnte mich weniger interessieren!
In einer Demokratie ist nicht das Parteiprogramm des Politikers entscheidend, sondern einzig und allein der Wunsch des Volkes!
Weigert sich der Politiker, die Wünsche des Volkes zu erfüllen, so muss er zwingend rausgeschmissen werden.
.
Abgesehen von oben erklärtem Trick gibt es noch einen weiteren Punkt, bei dem die Politiker uns angreifen:
Sie versuchen, das Volk einzulullen und sagen:
“Oh nein, das ist viel zu kompliziert, das verstehst du nicht, lass uns das lieber machen! Am Ende geht noch was schief und du musst die Verantwortung tragen!”
Und wenn jemand keine Verantwortung übernehmen will, dann wird er nur allzu gerne auf dieses Angebot eingehen, weil er sich so aufs Jammern beschränken und immer sagen kann:
“Ich hab damit nichts zu tun, das haben alles die Politiker entschieden!”
.
Die schlechte Nachricht ist, daß das Volk so oder so die Verantwortung trägt.
Wer zahlt denn den ESM? Die Politiker?
Wer hungert denn in Griechenland? Die Politiker?
Wer wird aus seiner Wohnung geschmissen? Die Politiker?
Wer krepiert bei einem Krieg im Dreck? Die Politiker?
Wem wird denn der Strom abgestellt, weil die Preise unbezahlbar werden? Den Politikern?
Wo werden die Zigeuner einquartiert? Bei Merkel im Wohnzimmer?
Wessen Kinder werden von den Türken abgezogen? Die der Politiker?
Glaubt mir, selbst wenn Deutschland 200 Billionen Euro Schulden hätte und das ganze Land aussähe wie eine Favela in Brasilien:

Für die Diäten der Politiker und ihre Leibwächter wird es immer reichen!
.


.
Wer also glaubt, “Politik” ginge ihn nichts an, ist ein Narr.
Nichts ist wichtiger, denn Politik entscheidet über Leben und Tod, über Krankheit und Gesundheit, über Reichtum und Armut, über Krieg und Frieden.
Darum sollte jeder als erstes damit anfangen, Mitbestimmung zu fordern!
Denn auch wenn wir keine Mitbestimmung haben, werden die Politiker mit Sicherheit nicht die Konsequenzen ihrer Entscheidungen auf sich nehmen, sondern WIR werden immer mit Schweiß und Blut dafür zahlen!
.
Es gibt daher nur eine Antwort auf den albernen Spruch:
“Man kann wichtige Entscheidungen doch nicht vom Stammtisch treffen lassen!”
“Man MUSS es sogar. Schließlich zahlt er dafür.”
.
Was nämlich dabei herauskommt, wenn man wichtige Entscheidungen von Politikern treffen lässt, die NIEMALS die Konsequenzen ihrer Entscheidungen tragen, haben wir nun zu Genüge gesehen.
Und ich habe die Schnauze so voll davon!
.
LG, killerbee
.
.

Original und Kommentare auf  

Die Killerbiene sagt...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen