Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Montag, 16. Juli 2012

Aufgelaufen

Unfähig?

Ich lese in vielen Foren die Behauptung, die deutschen Politiker seien “unfähig”.
Überprüfen wir diese Behauptung an den Fakten:
.
Die Menschen trauen sich in vielen Städten abends nicht mehr auf die Straßen und dennoch kommt keiner darauf, daß der Bundesinnenminister Friedrich (CSU) für dieses Problem der richtige Ansprechpartner ist.
.
Das CDU/CSU/FDP Regime stiehlt dem deutschen Volk zig Milliarden und das Volk schimpft auf “die faulen Griechen”.
.
Merkel peitscht den ESM mit 2/3 Mehrheit durch den Bundestag, woraufhin die Zustimmung im Volk für Merkel steigt!
.
Die Merkel-Clique schafft die allgemeine Wehrpflicht ab, so daß der größte Teil der Deutschen bei kriegerischen Auseinandersetzungen völlig unausgebildet ist. Das Volk begrüßt diese Wehrlosigkeit.
.
Die Bildungsministerin Schavan hat bei ihrer Dissertation betrogen und bleibt weiterhin im Amt.
.
Das BRD-Regime instrumentalisiert die Morde...

weiter lesen auf  killerbeesagt

Hypothese, wieso 10 Jahre nach der EUR Einführung jetzt der ESM kommt

Hallo Freunde,
für mich steht ja außer Zweifel, daß durch den 2+4 Vertrag als “Friedensvertrag” die Reparationsphase Deutschlands für den 2. WK eingeleitet wurde.
Ich vermute, daß Kohl 10 Jahre Stundung nach 1990 rausgehandelt hat, um die DDR wieder aufzubauen. 2001/02 kam dann der EURO, laut Mitterand das Versailles II ohne Krieg.
Soweit, so klar.
Aber jetzt kommts: die oberschlauen Besatzer haben gedacht, mit dem EURO kriegen sie Deutschland in den Griff. Party für die Besatzer, für die City of London, die Wall Street, und ein bisschen was an Reparationen für die Spanier für Guernica und die Griechen für Kreta etc. Die Franzmänner kriegen Leuna etc., die Russen die ganzen Gaslieferungen usw.
Die Israelis kriegen pro m³ Gas Durchleitung auch was, so ist die ganze Reparationssache sichergestellt. Auf Dauer. Daher mußten auch die Griechen mit rein, gegen jede Vernunft.
Tja, aber die haben nicht mit uns gerechnet. Der schlaue Schröder hat den Amis den Finger gezeigt und zum einen mit den Russen sein Ding gemacht und zum anderen Hartz IV und Lohndumping eingeführt. Das ging zwar zu Lasten seines Volkes, aber hat Deutschlands Konzerne und deren Lenker in die Situation gebracht, auch noch vom EURO zu profitieren. Dafür mußte er dann aber auch auf Besatzerdruck seinen Hut nehmen.
Die Südländer haben teilweise die Reparationen genutzt, um Party zu feiern (Griechenland mit seinen 5000 EUR pro Monat für seine Lokführer usw., die Franzmänner mit ihrer Rente ab 60), aber das ist nix ungewöhnliches – auch Deutschland hat nach 1873 Party gefeiert mit den frz. Reparationen nach 70/71,...

weiter lesen auf  Terraherz

Monetäre Perversion kurzgefasst

Einige wohlbetuchte dieser Welt vereinen fast die gesamten Vermögenswerte unter sich. Bereits seit langer Zeit ist das so und bis auf wenige Aufstände, hat sich am grundsätzlichen Umstand auch nichts geändert. Früher zu Zeiten von Kreuzzügen finanzierte man so den Krieg und auch heute ist es noch genau so. Einer der wichtigsten Punkte hierbei, die Menschen verstehen nicht mehr die Funktion des Geldes und der Wertschöpfung. Geld an sich, wird als Vermögenswert angesehen, was inhaltlich jedoch nicht ganz korrekt ist. Geld so es denn physisch vorhanden ist, stellt nicht mehr als eine Quittung und einen Anspruch dar, wobei dieser bereits seit langem nicht mehr gedeckt ist. Wir möchten versuchen möglichst kurzgefasst den Blick auf die wichtigsten Fakten zu legen.

Geld in sich stellt einen Anspruch auf Güter oder Dienstleistungen dar. Die Grundfunktion als Tauschmittel...

weiter lesen auf  iknews

Führen und Folgen – der Wahn eines ganz normalen Irrens

Mit guten Ideen fühlt der Mensch sich immer als Obermensch und nennt sich Übermensch. Er erwartet für seine Leistung den verdienten Lohn der ihm nun unterworfenen Menschheit. Er erhöht sich, um andere zu erniedrigen. Das ist ein Vorgang der Menschenverachtung. So entstand der antike Wahn vom niedrigen Menschen für niedrige Arbeit, dem wir heute noch als Glauben anhängen.
Man will eben die zwei Wochen Urlaub in der Illusion als Herrschaft genießen. Es ist die Herrschaft des Geldes. Es ist das Mittel zur Erniedrigung, wenn man es nicht hat. Doch wer Grund und Boden sein eigen nennt, muss sich nicht vor dem Geld nicht hin strecken und sich begehen lassen, wie ein Teppich. Das vergißt der heutige Städter, denn er trampelt mit Geld auf seinen Mitmenschen herum. Er benutzt ihn als Trittbrett und Schuhabstreifer. Sein Recht gutes und tugenhaftes Recht, das er sich aus dem Geld ableitet und nennt es dann die hohe Moral der Eigentümer. Seine Fürsorge besteht darin, niemanden zu Tode zu trampeln. Das ist seine Ethik der Unmenschlichkeit.
Der Bergsteiger dagegen hält sich für etwas Besonderes. Er ist nicht wie der Massentourist. Er ist individuell und will aus eigener Kraft an den Gipfel, an sein Urlaubsziel. So verwirklicht sich der heutige Geldmensch und geht seiner auserkorenen Muse nach. Wie der alte Grieche Platon, der vom hohen Thron der auf Sänften Getragenen,...

weiter lesen auf  monalizani

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen