Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Sonntag, 22. April 2012

Verantwortung

von Volksbewegung Dem Deutschen Volke


Wann haben Sie das letzte Mal über dieses Wort nachgedacht.
Wikipedia erklärt uns dieses Wort folgendermaßen: Der Begriff der Verantwortung bezeichnet die Zuschreibung einer Pflicht zu einer handelnden Person oder Personengruppe (Subjekt) gegenüber einer anderen Person oder Personengruppe (Objekt) aufgrund eines normativen Anspruchs, der durch eine Instanz eingefordert werden kann und vor dieser zu rechtfertigen (zu beantworten) ist.
Mal ganz ehrlich, geht es vielleicht noch ein bisschen komplizierter?
Wer handelt denn heute noch wirklich verantwortungsvoll?
Man kann den Aufschrei dabei förmlich hören, der von jedem Einzelnen kommt.
Natürlich, der verantwortungsvolle Familienvater, der jeden Morgen seinen Berufsalltag als Richter antritt und davon ganz gut leben kann. Er hat die Verantwortung für sich und seine Familie übernommen und dafür jahrelang studiert.
Hat er auch an die Verantwortung gegenüber seinen Mandanten gedacht? Er lässt von nichtlegitimierten Sachbearbeitern ein Urteil im Namen des Volkes ausstellen. Die Verantwortung dafür übernimmt er nicht, sonst würde er ja das Urteil unterschreiben. Er ist sich auf Grund seiner Ausbildung absolut darüber im Klaren, daß er ohne jegliche rechtliche Grundlage Recht spricht oder meint, Recht sprechen zu dürfen.
Nein, darf er nicht.
Denn wo keine gültigen Gesetze mehr bestehen, können diese Gesetze nicht mehr angewandt werden.
Tut er es dennoch, handelt er verantwortungslos.
Es muß an dieser Stelle wirklich nicht mehr darüber diskutiert werden, daß seit dem Inkrafttreten der Bundesbereinigungsgesetze bis auf das Firmenrecht kein einziges geltendes Gesetz mehr existiert. Und willkürliche Rechtsprechung nach ungültigen Gesetzen hat nun weißgott wirklich nichts mehr mit Verantwortung zu tun.
Man kann auch den Aufschrei der Mütter unseres Landes hören. „Ich tue doch alles, damit es meinen Kindern gut geht“. Sagt´s und legt die Kinderzahnpasta mit den hochgelobten Inhaltsstoffen Fluor oder Strontium in den Einkaufswagen. Ja, ja. Den Kindern geht es ja so gut bei ihren fürsorglichen Müttern.
Fluor ist ein Nervengift, welches jeden Tag freudestrahlend verabreicht wird.
Und Sie nennen das Verantwortung?
Haben Sie jemals die Werbung im Fernsehen hinterfragt? Fluor ist ein Industrieabfall, der von den Herstellern kostenpflichtig entsorgt werden muß. Mit einer gigantischen Medienkampagne und gefälschten oder selbsterstellten Gutachten wird seit Jahrzehnten eine Lüge in die Köpfe getrichtert, daß es einem nur noch schlecht werden kann.
Sogar vor Strontium wird nicht mehr Halt gemacht. Als das Kraftwerk in Tschernobyl in die Luft flog und tonnenweise radioaktives Strontium in die Luft gelangte, wurden auf dem europäischen Kontinent die Kinder von den Straßen reingeholt und vor dem Verzehr von Gemüse und Pilzen gewarnt. Strontium hat eine Halbwertzeit von 28,78 Jahren! Heute ist Strontium Bestandteil von verschiedenen Kinderzahnpasta.
Und wer übernimmt dafür die Verantwortung?
Die Mutter, die es dem Kind verabreicht oder die Hersteller der Zahnpasta? Fehlanzeige. Wenn es im Fernsehen beworben wird, kann es ja gar nicht schlecht sein.
Natürlich ist es auch das größte Glück vieler Kinder, bei MC Donalds & Co. zu essen. Immer schön würzig mit Glutamat und dazu noch ´ne Cola mit Aspartam. Ist ja Cola light.
Soviel Verantwortung um eine gesunde Ernährung ist ja kaum auszuhalten.
Glutamat blockiert das Sättigungsgefühl im Gehirn und verschafft einen Suchteffekt nach immer mehr Giftzufuhr. Wen wundert´s, daß die Kinder immer dicker werden, wenn sie mit soviel Verantwortung gefüttert werden.
Und wie sieht es mit der Verantwortung für uns selbst aus? Gehen wir Erwachsenen mit unserer Gesundheit etwa anders um als mit der Gesundheit der Kinder?
Es gibt Menschen, die den ganzen Tag irgendwelche Kochshow´s im Fernsehen konsumieren. Wenn sie dann Hunger haben, gibt´s ´ne Tiefkühlpizza. Natürlich schnell warmgemacht in der Mikrowelle.
Hallo? Schon mal über die Wirkung von Mikrowellen nachgedacht? Es sind tödliche Wellen, die jede Energie in der Nahrung abtöten. Und Sie wundern sich, warum Sie Kopfschmerzen haben, nachts nicht schlafen können oder ständig kaputt und ausgelaugt sind?
Was erwarten Sie denn von abgetöteter Nahrung, die lediglich als Füllstoff für Ihren Magen dient, damit er nicht knurrt.
Hat das etwa etwas mit Verantwortung zu tun?
Natürlich, das Gegenargument mit dem täglichen frischen Apfel sei Ihnen gegönnt. Ist er wirklich frisch?
Was wäre es denn für ein Apfel, wenn er nicht mit einer Wachsschicht überzogen wäre, damit er schön glänzt und lange „frisch“ bleibt? Haben Sie jemals freiwillig in Wachs gebissen? Und haben Sie schon mal Wachs mit kaltem Wasser abspülen können? Von den Lagerhallen, in denen das unreife Obst auf Grund der besseren Transportfähigkeit von der südlichen Erdhalbkugel in die nördliche Erdhalbkugel gehalten wird, ganz zu schweigen. Es wird ein bestimmtes Gas, Kunstlicht und Feuchtigkeitsgemisch benötigt, um das Obst reif aussehen zu lassen.
Wirklich reif wird ein Apfel nur am Baum mit natürlichem Sonnenlicht und den Mineralstoffen, die der Baum mit seinen Wurzeln aus der Erde aufnimmt. Dann glänzt er vielleicht nicht wie eine Speckschwarte und irgendwann schrumpelt er eben zusammen. Aber bei diesen Äpfeln kann man wenigstens noch von richtigen Äpfeln reden.
Was für ein Wahnsinn treibt uns eigentlich dazu, täglich inklusive Arbeitsweg 10 bis 12 Stunden unterwegs zu sein, um ein Einkommen zu erzielen, von dem wir dann im Supermarkt Magenfüller, Nervengift und Reifegase erwerben und dabei auch noch glauben, daß dies ja alles soooo gesund ist, weil es uns die Werbung im Fernsehen mit strahlenden Gesichtern so verkauft?! Handeln wir etwa verantwortlich, wenn wir diesen täglichen Wahnsinn nicht hinterfragen und nicht nach Alternativen suchen?
Doch genau diese Alternativen werden uns mit der nächsten Nachrichtensendung ausgetrieben. Auf den Sprossen wüten die EHEC-Viren, obwohl noch niemals der Nachweis für ein Virus erbracht werden konnte. Auf dem Computer werden natürlich ganz hervorragende Virenbilder produziert. Ein dreifaches Hoch an die Werbegraphiker. Gut gemacht.
Aber halb so schlimm, Ihr Arzt oder Apotheker hat ganz sicher die richtige Medizin für Sie. Er ist ja so besorgt um Ihre Gesundheit. Natürlich ist er besorgt. Allerdings nur um sein Einkommen, denn er will ja auch im Supermarkt die „frischen und gesunden“ Waren kaufen. Es gibt ein schönes Sprichwort:
Zwei Dinge bringen den Arzt um sein Brot. Das Eine ist die Gesundheit, das Andere der Tod. Drum hält er Dich, auf daß er lebe, beständig zwischen beidem in der Schwebe.
Sollte uns das vielleicht zu denken geben? Wie wäre es denn dann, gleich Nägel mit Köpfen zu machen.
Die neueste Pille oder am Besten gleich eine Impfung. Ist zwar eine kostenpflichtige IGEL-Leistung, aber was soll´s. Für unsere Gesundheit ist uns doch nichts zu teuer. Ein Rundum-Sorglospaket nur zu Ihrem Besten. Alles neueste Hightec-Medizin. Die beste Chemie, die Sie bekommen können. Damit kann zwar unser Körper nichts anfangen, weil er auch in hunderten von Jahren nicht gelernt hat, die Chemie als körpereigenen und natürlichen Stoff anzuerkennen und zu verarbeiten.
Was soll´s, wir schlucken alles, denn wir tragen ja die Verantwortung für unseren Körper.
Schon mal darüber nachgedacht, warum trotz tausender Medizinprodukte die Menschen in immer kürzer werdenden Abständen immer kranker werden?
Wie würde denn wirkliche Verantwortung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aussehen?
Stellen Sie sich vor, Sie könnten in den täglichen 10 bis 12 Stunden, in denen Sie einer ungeliebten, unnützigen oder stressigen Tätigkeit nachgehen, in Wald und Wiese natürliche Lebensmittel sammeln. Lebensmittel, die diesen Namen noch verdient haben. Ab in den Mixer und Sie erhalten alles, was Sie und Ihr Körper zum Leben benötigen. Und das auch noch alles kostenfrei von der Sonne gereift und alle natürlichen Mineralstoffe enthaltend, die uns Mutter Erde geben kann.
Vorausgesetzt, der Landwirtschaftsbetrieb handelt so verantwortlich und setzt keine Chemie ein, die den Boden soweit auslaugt, daß nicht einmal mehr die Wühlmäuse auf den Feldern zu finden sind. Die müssen wir nun in unseren Gärten mit durchfüttern, die noch einigermaßen ohne Chemie bewirtschaftet werden.
Sind Sie der Meinung, daß dieser Wahnsinn nicht mehr auszuhalten ist?
Dieser Meinung sind wir auch. Unser Fazit:
Denken Sie über Ihr tägliches Leben nach und handeln Sie verantwortungsvoll!
Weiterleitung und Veröffentlichung des Beitrages ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht.

1 Kommentar:

  1. Ich stimme nicht mit allem überein, aber das muss auch nicht sein. Der Artikel ist goldrichtig in seiner Richtung. Was vielleicht noch zum Apfel gesagt werden müsste: Auch sonnengereifte Äpfel schmecken nicht, da es Industrieäpfel sind. Die alten Sorten, die noch schmackhaft waren, gibt es nur noch gaaaaaanz vereinzelt als Nischenprodukt (und bei uns) auch nicht teurer. Ich z.B. kaufe überhaupt keine Äpfel mehr, weil es keine Äpfel mehr gibt. Das runde Dinge ist es nur noch den Namen nach.

    AntwortenLöschen