Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Donnerstag, 12. April 2012

Pressemitteilung: 15 Fragen an Bundespräsident Gauck

15 Fragen an Bundespräsident Gauck
In Verantwortung vor Gott wurde das Grundgesetz geschaffen“, heißt es in der Präambel des Grundgesetzes. Dass dies eine Lüge ist zeigen die vielen Widersprüche zwischen dem Grundgesetz und der göttlichen Lehre.
Nun wurde ein ehemaliger Pastor Bundespräsident. Kann ein „Mann Gottes“ oberster Leiter eines weltlichen Reiches sein?.
Dieser Frage ist der Politische Künstler Werner May aus Fahrenwalde nachgegangen.
Ein Beispiel: In der Bibel steht Gott sei der Schöpfer und der Eigentümer der Erde. Die weltlichen Machthaber haben jedoch Gesetze erlassen, mit denen Menschen ganz legal das Eigentum Gottes kaufen, zerstückeln und zerstören können.
Bei Mose 25.23 heißt es: „Darum sollt ihr das Land nicht verkaufen für immer; denn das Land ist mein, und ihr seid Fremdlinge und Gäste vor mir.“
Nun stellt der Künstler die Frage an Herrn Gauck: „Wenn das Land Gott gehört und wir nur Fremdlinge und Gäste sind, wieso haben Sie beeidet das Eigentumsrecht an Grund und Boden für die Menschen zu wahren?“
Weitere 14 Fragen hat Werner May formuliert, die belegen, dass das Grundgesetz, und die darauf aufbauenden Gesetze, nicht in Verantwortung vor Gott erlassen wurden, sondern letztlich nur ein Ziel haben: Die Reichen noch Reicher zu machen und die alten Machtstrukturen aufrecht zu erhalten. Politiker sind keine Volksvertreter sondern Kapitalvertreter. Das Grundgesetz wurde demnach nicht in Verantwortung vor Gott erlassen, sondern in Verachtung vor Gott.
Abschließend zitiert der streitbare Künstler aus der Bibel: „Kein Knecht kann zwei Herren dienen... Ihr könnt nicht Gott samt dem Mammon dienen.“ (Lukas 16.13) und möchte von Herrn Gauck wissen: Werden Sie Gott dienen und seine Lehre der Nächstenliebe endlich mit Leben erfüllen oder werden Sie dem Mammon dienen und dem staatlich verordneten Kapitalismus (Selbstliebe) frönen?“


Werner May/http://www.widerstand-ist-recht.de/
Im Paradies
17309 Fahrenwalde

Meinen Dank an Werner für diesen wunderbaren und treffenden Fragebrief!
Das sind nach meinem Dafürhalten für einen gläubigen Menschen genau die richtigen Fragen.
Auf eine Antwort darf man gespannt sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen