Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Donnerstag, 5. Januar 2012

Die mediale Kriegsführung gegen das Volk

Da sind wir wieder beim Lieblingsthema, aber aus dem einfachen Grund, das es einfach so enorm wichtig ist, um überhaupt die ganzen Machenschaften noch zu durchschauen. Für diejenigen, welche hier und auf anderen Blogs regelmässig unterwegs sind dürften viele Dinge schon geklärt sein und dennoch ist ein Auffrischen keinesfalls von Nachteil. Zum anderen gibt es, wie ich das täglich in meinem Umfeld wahrnehmen kann, noch genügend Wachkomapatienten die am Tropf der medialen Massenverblödungsmaschine hängen und somit der Dauerberieselung durch eben jene unterliegen. Und auch noch einen großen Teil von denen gilt es zu erwecken! Und ihr könnt dazu beitragen, indem ihr einfach die Dinge die ihr hier findet an Freunde  und Bekannte weitergebt. Versucht es einfach mal, dann werdet ihr sehr schnell merken bei wem Interesse besteht und bei wem jeder weitere Aufwand noch sinnlos ist. Manche möchten schon geweckt werden und bei anderen muss erst noch etwas einschneidendes in ihrem persönlichen Umfeld passieren bevor sie bereit sind aufzuwachen. Ich habe euch dafür heute einige Beiträge herausgesucht, für die ich den Erstellern sehr dankbar bin, und die eine sehr aufklärende Wirkung haben!

Demokratie ist keine Volksherrschaft

Warum Arbeitslosigkeit „notwendig“ ist

Herrschaftssprache – Verharmlosung, Verschleierung, Umkehrung

Und für jene, welche dann noch einen Schritt weitergehen wollen, eine absolut perfekte Zusammenfassung der Welt wie sie wirklich läuft!

Die größten, aber dennoch verkleinerbaren Übel der heutigen Weltgesellschaft – Teil 1 

Also - dran bleiben und auch anderen helfen die Dinge um uns herum besser zu verstehen - das könnte letztlich für uns alle Früchte tragen! 

 

Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

(leider ist der Verfasser mir nicht bekannt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen