Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Montag, 17. Oktober 2011

Krise gefährdet die Altersvorsorge der Deutschen

Ratingagenturen warnen vor einer Bonitätsschmelze bei den Versicherern. Im schlimmsten Fall können die Anbieter nicht auf Staatshilfen hoffen.
Wie schlimm muss es um die deutschen Lebensversicherer stehen, wenn jetzt schon die Ratingagenturen Alarm schlagen. Schließlich stehen Standard & Poor’s (S&P), Moody’s & Co. im Ruf, erst relativ spät auf Gefahren hinzuweisen. Am Donnerstag warnte S&P vor einer Bonitätsschmelze bei deutschen Lebensversicherern. Die Anbieter seien einer sich verschärfenden Schuldenkrise und dem anhaltenden Niedrigzinsniveau nicht gewachsen.

Sofern sich an den fundamentalen Faktoren nichts ändere, sehe sich die Agentur gezwungen, ihre Bonitätsnoten zu senken. Damit ist S&P bereits die zweite Agentur in wenigen Tagen, die die Risiken der Branche an die Öffentlichkeit zerrt. Auch der kleinere Konkurrent Fitch hatte kürzlich angedroht, seinen Ratingausblick für Lebensversicherer auf „Negativ“ zu senken.
Für Kunden sind das weitere Hiobsbotschaften. Nachdem die Rendite in den vergangen Jahren mehr und mehr abgeschmolzen ist, müssen sie sich nun auch noch Gedanken über die finanzielle Stabilität ihres Anbieters machen. Gerade bei Lebensversicherern ist diese besonders wichtig,... 



Ja, ja, und dann ist da noch der Herr Dr. Wolfgang Schäuble! Tz, vor Jahren hatte er noch Geld von Waffenhändlern im Schreibtisch über das er jegliche Auskunft verweigerte, was seinem Aufstieg zum Innenminister jedoch nicht hinderlich war. So konnte er uns dann mit mehr Überwachung beglücken und nun haben wir ihn als Finanzminister und natürlich immer mit dem vollen Vertrauen unserer Pastorentochter ausgestattet. Es ist schon toll, in wie vielen Bereichen die Doktoren doch ihre totale Kompetenz beweisen können/dürfen/wollen.

Finanzminister Wolfgang Schäuble: 
eine Gefahr für Deutschland?
Von Univ.-Prof. Dr. E. Dauenhauer


Es gibt keine grausamere Tyrannei als die, welche unter dem Deckmantel der Gesetze und mit dem Scheine der Gerechtigkeit ausgeübt wird; denn das heißt sozusagen Unglückliche auf der Planke ertränken, auf die sie sich gerettet haben.
Charles Baron de Montesquieu
(18.01.1689 - 10.02.1755)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen