Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Freitag, 15. Juli 2011

Gold: Atemholen ist angesagt

Derzeit sprechen lediglich technische Faktoren für eine Korrektur des Goldpreises.
von Jörg Bernhard
Aus fundamentaler Sicht hat das Edelmetall wieder an Attraktivität gewonnen, schließlich führen die Schuldenberge in Europa und den USA dazu, dass deren Staatsanleihen nicht mehr als sichere Investments wahrgenommen werden. Gold bietet zwar weder Zinsen noch Dividenden, weil Anleihen diesbezüglich angesichts des niedrigen Zinsniveaus und des erhöhten Bonitätsrisikos mittlerweile ebenfalls „schwach auf der Brust“ sind, hat sich dieser Umstand bislang nicht negativ ausgewirkt. Die jüngsten Daten zur US-Inflation sind ebenfalls besorgniserregend. Sollte die Diskussion über ein neues Stützungsprogramm der Fed (QE 3.0) wieder zunehmen, spräche dies vor allem für verstärkte Goldinvestments.
Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen