Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Mittwoch, 4. Mai 2011

*Unser* Euro, kein Geld, sondern nur ein Schuldschein

Ja, ja, der Euro ... diese tollen bunten Papierscheine, die von 70% unserer Bürgerinnen und Bürger abgelehnt wurden und die restlichen 30% wollten sie auch nicht und dennoch hat man sie uns übergeholfen.
Das ist schon sehr seltsames Papier, das von einer privaten Bank (EZB) hergestellt, dann gegen Zinsen (Leitzins) an die Mitgliedsländer verliehen und uns als Geld verkauft wird. Dabei sind es doch in Wirklichkeit nur Schuldscheine, nichtmal mehr wirkliche Banknoten und es besteht auch nicht die Verpflichtung sie gegen Waren oder andere Werte einzutauschen. Wie, das glaubt ihr jetzt nicht?
In der Broschüre "Geld und Geldpolitik" herausgegeben von der DEUTSCHE BUNDESBANK heißt es dazu auf Seite 49:

Das Wichtigste im Überblick:


II Der Euro ist eine reine Papierwährung, also nicht durch Gold
oder andere Edelmetalle gedeckt. Für Euro-Bargeld besteht
keine Einlösungsverpflichtung in andere Werte.

Womit das dann auch geklärt wäre!


Wenn man nun noch weis, dass die Brüsseler EU jetzt intern ihren Mitarbeitern zum Kauf von Edelmetallen rät, dann sollten sich eigentlich auch für die Naivsten unter uns die Fronten geklärt haben!?

*Staatsverschuldung ist einfach ein Mechanismus für versteckte Enteignung von Vermögen und Gold verhindert diesen heimtückischen Prozess.*
Alan Greenspan ehem. US Notenbank Chef


Euer Notgroschen-Blogger Holger  
Tel +49 33363 52469     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen