Die Zukunft Deutschlands ist die Zukunft der Welt

Thomas Carlyle


Donnerstag, 7. April 2011

Irland druckt eigene Euro-Scheine

Ist das der Anfang vom Ende des Euro?
Nachdem die Notkredite der Europäischen Zentralbank (EZB) an marode irische Banken im Dezember 2010 überraschenderweise erstmals seit einem Jahr zurückgegangen sind, wurde nachträglich nun auch der Grund dafür bekannt:
Die Irische Zentralbank hat begonnen ihre eigenen Euro-Scheine zu drucken!
Damit finanziert sie eine eigenes Notkreditprogramm mit einem Volumen von 51 Milliarden Euro. Die EZB hat das legalisiert, wobei der Vorteil für die Iren nun darin besteht, dass sie dafür dann keine Zinsen blechen müssen. Allerding ändert sich an der Gesamtsituation rein gar nichts, denn die Haftung auch für diese Gelder liegt wieder bei den Steuerzahlern von ganz Europa.
Bleibt dann an von der Gemeinsamkeit eigentlich nur, dass Gesamteuropa für den Schlendrian einzelner Mitglieder geradestehen muss und da natürlich wieder an erster Stelle Deutschland.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen